Polizei nimmt betrügerischen Immobilienmakler in Saarlouis fest – Mann international gesucht

Zielfahnder:innen des Landespolizeipräsidiums Saar ist es gelungen, einen international gesuchten Betrüger (70) festzunehmen. Die Vorwürfe gegen den Mann wiegen schwer.

Laut Polizei wurde der Mann am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Klaus-Dietmar Gabbert
Laut Polizei wurde der Mann am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Klaus-Dietmar Gabbert

Betrüger in Saarlouis festgenommen

Am Dienstagabend (4. Mai 2021) haben Einsatzkräfte des Landespolizeipräsidiums Saar einen 70-Jährigen festgenommen. Wie aus einer Mitteilung der Polizei hervorgeht, lebte der zuvor international Gesuchte unangemeldet „in einem noblen Saarlouiser Stadtteil“. Am Mittwoch sei der Mann einem Haftrichter vorgeführt worden. „Der Betrüger wurde in Spanien zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt und befand sich seither auf der Flucht“, so die Polizei.

Das sind die Vorwürfe

Spanische Behörden hatten den 70-Jährigen mittels europäischen Haftbefehlen international zur Festnahme ausgeschrieben, hieß es. Er soll sich „im großen Stil“ des Betrugs strafbar gemacht haben. Die Vorwürfe: Als Immobilienmakler soll der Mann „ältere und kranke Menschen in Spanien durch Vorspiegeln falscher Tatsachen und unter Ausnutzung ihrer gesundheitlichen Lage um Teile ihres Vermögens und ihrer Immobilien“ gebracht haben. Der Schaden liege im sechsstelligen Bereich.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saar, 06.05.2021

Meistgelesen