Randale in Völklinger Praxis: Mann (47) attackiert Arzt und Patienten

In einer Arztpraxis in Völklingen hat ein Mann in einem psychischen Ausnahmezustand mehrere Personen verletzt. Er hatte den Arzt und mehrere Patient:innen attackiert.
Der Randalierer warf Mobiliar aus dem Fenster und attackierte Arzt und Patienten. Symbolfoto: Pixabay
Der Randalierer warf Mobiliar aus dem Fenster und attackierte Arzt und Patienten. Symbolfoto: Pixabay

Mann bittet um Klinik-Aufnahme wegen psychischer Probleme

Am heutigen Montagmorgen (26. Februar 2024), gegen 10.20 Uhr, kam es in einer Arztpraxis in der Ludweilerstraße in Völklingen zu mehreren Körperverletzungen. Das berichtet die Polizei. Ein 47-jähriger Mann hatte dort zunächst um die Aufnahme in die SHG-Klinik in Völklingen gebeten. Der Grund: psychische Probleme.

Auffälliges Verhalten im Warteraum

Das Team der Praxis rief den Rettungsdienst für den anstehenden Transport des Patienten. Daraufhin begann dieser jedoch im Warteraum durch auffälliges Verhalten, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Daher bat man den 47-Jährigen in ein separates Zimmer.

Mann reißt Vorhang runter und gibt sich als Arzt aus

Dort fing der Patient jedoch an, zu randalieren. Er riss einen Vorhang aus der Befestigung, warf sich diesen über Kopf und Schultern und hing sich ein Stethoskop um. Daraufhin trat er in den Flur der Praxis und gab sich als Arzt aus.

47-Jähriger verletzt Arzt und attackiert Patient:innen

Als der tatsächliche Arzt die Situation bemerkte, trat er auf den 47-Jährigen zu. Dieser warf den Mediziner jedoch zu Boden und trat mit dem Schuh auf seinen Kopf. Der Arzt verlor dadurch das Bewusstsein. Daraufhin attackierte der Mann Patientinnen und Patienten in der Praxis – unter anderem eine 88-jährige Frau und einen 42-jährigen Mann. Weitere Personen konnten die Praxis unverletzt verlassen.

Mobiliar aus dem Fenster geworfen

Bis zum Eintreffen der Polizei verwüstete der Mann sämtliche Räume der Praxis. Zudem warf er Mobiliar durch das geöffnete Fenster auf die Straße. Erst als mehrere Kommandos der Polizei in der Praxis eingetroffen waren und man mit dem Einsatz eines Tasers drohte, konnten der 47-Jährige überwältigt werden.

Mehrere Strafverfahren – Polizei sucht Zeug:innen

Nach seiner Festnahme brachten die Einsatzkräfte den Randalierer aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes in die SHG-Klinik nach Völklingen. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei sucht nun Zeug:innen, die möglicherweise durch das Werfen der Gegenstände auf die Straße in Gefahr geraten waren. Diese mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Völklingen unter der Telefonnummer (06898)2020 in Verbindung setzen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung Polizeiinspektion Völklingen, 26.02.2024