Raub auf Tankstelle in Neunkirchen: Mutige Mitarbeiterin schlägt Täter in die Flucht

Bei einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Neunkirchen, hat eine mutige Mitarbeiterin dafür gesorgt, dass die Täter keine Beute machen konnten.

Raub auf Tankstelle in Neunkirchen

Bereits vor rund einer Woche (Mittwoch, 10. Juni 2020) kam es zu einem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Neunkirchen-Wellesweiler. Wie die Polizei Neunkirchen am heutigen Freitag (19. Juni 2020) mitteilte, betraten zwei Männer in Sturmhauben die Tankstelle in der Unteren Bliesstraße gegen etwa 21.40 Uhr und drängten die Angestellte der Tankstelle gewaltsam zur Kasse. Dabei forderte n die Männer mehrfach die Herausgabe von Geld. 

Mitarbeiter schlägt Räuber in die Flucht

Der mutigen Mitarbeiterin gelang es laut Angaben der Polizei allerdings, die beiden Täter in die Flucht zu schlagen, ohne dass diese Beute machen konnten. Beeindruckt von der Reaktion der Mitarbeiterin flüchteten die Männer zu Fuß in Richtung Bliesstraße.

Beschreibung der Täter

Laut Angaben der Polizei sollen die Täter beide etwa 1,75 Meter und von schlanker Gestalt gewesen sein. Beide waren mittels Sturmhauben vermummt, trugen weiße Turnschuhe und gelbe Handschuhe. Ansonsten unterschieden die beiden sich in ihrer Kleidung lediglich marginal: Einer soll einen schwarzen und der andere einen grauen Kapuzenpullover getragen haben.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Neunkirchen vom 19.06.2020