Rechtsextreme bei Konzert in Dillingen: Polizei kontrolliert 100 Personen

Die Polizei rückte am gestrigen Samstag (29. April 2023) zu einem Konzert in Saarlouis aus. Es gab Hinweise, dass sich dort Rechtsextreme versammeln.
Die Polizei hat nahe Wittlich ein Treffen der rechten Szene beendet. Symbolfoto: Bernd Thissen/dpa-Bildfunk
Die Polizei hat nahe Wittlich ein Treffen der rechten Szene beendet. Symbolfoto: Bernd Thissen/dpa-Bildfunk

Hinweise auf rechtsextremistisches Konzert in Dillingen

Die Polizei in Saarlouis erhielt am gestrigen Samstag (29. April 2023) Hinweise, dass in Dillingen ein rechtsextremistisches Konzert stattfinden solle. In einer Halle im Industriegebiet träfen Personen zusammen, die der rechten Szene zuzuordnen sind. Laut Medienberichten sollten dort auch verbotene Lieder gespielt werden. Insgesamt nahmen rund 100 Menschen an dem Treffen teil.

Polizei befürchtet „szenetypische Straftaten“

Die saarländische Polizei rückte mit einem großen Aufgebot an Kräften aus. Die Befürchtung: Personen aus der Gruppe könnten die „szenetypische Straftaten“ begehen – etwa durch Zurschaustellung verbotener Symbole oder das Rufen rechter Parolen. Zudem fürchteten die Beamt:innen, dass das Konzert, das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger beeinträchtigen könnte.

Ein Strafverfahren eingeleitet

Die Einsatzkräfte kontrollierten im Umfeld der Veranstaltung daher zahlreiche Personen und stellten deren Identitäten fest. Das Ziel: die üblichen Straftaten verhindern und das Sicherheitsgefühl der
Bevölkerung stärken. Im Anschluss leiteten sie ein Strafverfahren gegen eine Person wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Polizei Saarlouis
– NonStopNews