Bald wieder Lockerungen in Teilen des Saarlands? Was sich nächste Woche ändern könnte

Auf Basis der RKI-Zahlen könnte es womöglich schon nächste Woche in Teilen des Saarlandes Lockerungen der Corona-Regeln geben. Insbesondere im Regionalverband Saarbrücken scheinen sich Öffnungen abzuzeichnen.

In einigen Teilen des Saarlands sind Lockerungen der Corona-Regeln in Sicht. Das hängt allerdings von der Entwicklung des Infektionsgeschehens ab. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk
In einigen Teilen des Saarlands sind Lockerungen der Corona-Regeln in Sicht. Das hängt allerdings von der Entwicklung des Infektionsgeschehens ab. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk

Regionalverband Saarbrücken

Im Regionalverband Saarbrücken liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am vierten Werktag in Folge unter 165 (Sonntage werden nicht als Werktage für mögliche Lockerungen herangezogen). Sollte der Wert auch am morgigen Freitag (7. Mai 2021) unterschritten werden, bedeutet das eine Rückkehr der Schulen in den Wechselunterricht ab Montag (10. Mai 2021). Ebenso wäre dann der Kita-Betrieb wieder möglich. Aktuell befinden sich die Schulen im Distanzunterricht; Kitas bieten Notbetreuungen an.

Zur weiteren Aussicht: Seit zwei Tagen liegt die Inzidenz im Regionalverband Saarbrücken unter 150. Sollte sich dieser Trend an drei weiteren Werktagen fortsetzen (also Freitag, Samstag und Montag), könnten die Geschäfte zum Mittwoch (12. Mai 2021) das „Click-and-Collect“-Modell verlassen. Ab dann wäre frühestens wieder Terminshopping möglich.

Landkreis Neunkirchen

Im Landkreis Neunkirchen könnte, wenn der Trend beibehalten wird, bereits am Montag (10. Mai 2021) auf Terminshopping umgestellt werden. Hier liegt die Inzidenz seit drei Tagen in Folge unter der 150er-Schwelle. Bleibt das auch am Freitag und Samstag so, könnten die Lockerungen zum Beginn der neuen Woche greifen.

Landkreis Merzig-Wadern

Erstmals wieder Werte unter 100 hat das RKI am heutigen Donnerstag (6. Mai 2021) für den Landkreis Merzig-Wadern festgestellt. Kann die Schwelle vier weitere Werktage unterschritten werden, träte zum kommenden Mittwoch (13. Mai 2021) die Bundesnotbremse außer Kraft. Ab dann würden wiederum die Regelungen des Saarland-Modells in der „Stufe gelb“ gelten.

Landkreis St. Wendel

Im Landkreis St. Wendel verhält es sich derzeit analog zum Landkreis Merzig-Wadern. Für den heutigen Donnerstag hat das RKI einen Wert von unter 100 gemeldet. Somit wäre das erneute Inkrafttreten des Saarland-Modells frühestens zum kommenden Donnerstag denkbar.

Verwendete Quellen:
– RKI-Dashboard
– eigene Berichte

Meistgelesen