„Barber Angels“ schneiden Bedürftigen in Völklingen heute kostenlos die Haare

Am Sonntag kommen die „Barber Angels“ nach Völklingen. Bei dem Charity-Event schneiden Friseur:innen Obdachlosen und von Altersarmut betroffenen Menschen kostenlos die Haare.

Björn Hary und sein Team schneiden bei der Aktion in Völklingen Bedürftigen die Haare. Foto: Billart/Barber Angels Brotherhood

Ein Besuch im Friseursalon ist für viele ein Selbstverständlichkeit, für manche aber Luxus. Nicht jede:r kann sich einen Haarschnitt leisten. Aber es gibt Abhilfe. Die Friseurinnen und Friseure der „Barber Angels Brotherhood“ schneiden bei ihren Events Bedürftigen kostenlos die Haare. Am heutigen Sonntag (19. September 2021) kommen sie nach Völklingen.

„Barber Angels“ schneiden Bedürftigen in Völklingen die Haare

Im Café Valz in der Gatterstraße schwingt dann unter anderem „Zenturio Björn Hary“ mit seinem Team die Scheren. Von 10.oo bis 13.oo Uhr wollen die Friseur:innen den Gästen der Diakonie Saar durch kostenlose Haar- und Bartschnitte neue Zuversicht, Würde und Lebensqualität schenken.

Frisuren können zu neuen Jobs oder Wohnungen verhelfen

Die neuen Frisuren sollen wohnungslosen und von Altersarmut betroffenen Menschen auch ihr Selbstwertgefühl zurückzugeben. Rund 40.000 Bedürftigen haben die Barber Angels bei über 400 Einsätzen in Europa bereits einen neuen Look verpasst. Bei einigen sorgte das Umstyling für Erfolge wie etwa einen neuen Job oder die lang ersehnte Wohnung.

Keine Berührungsängste

Berührungsängste seitens der Bedürftigen kommen kaum auf, da die ‚Barber Angels‘ ihre Einsätze in lässiger Lederkluft durchführen. Dieses Outfit nimmt den Menschen Hemmungen, die eventuell durch eine ’normale‘ Salonkleidung aufkommen würden“, erklärt der Vereinsmitbegründer Claus Niedermaier, der als „Figaro von Biberach“ bekannt ist.

Verein will weitere Branchen zu Charity-Arbeit animieren

Für ihre Charity Aktion erhielten die „Barber Angels“ beim „Grand Prix Humanitaire de France“ in Paris bereits die Goldmedaille am Bande. Dank häufiger Berichterstattung hat der Verein zudem europaweit Bekanntheit erlangt. Diese wollen die Haar-Profis nun nutzen, um nicht nur weitere Kolleg:innen, sondern auch andere Branchen anzusprechen.

Dabei ist ihre Botschaft: „JEDER kann sozial schwächer gestellte Mitmenschen mindestens einmal im Monat auf irgendeine Weise unterstützen und ihnen damit sagen: Das Leben ist für jeden von uns lebenswert!“

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der „Barber Angels Brotherhood“