Blitz-Marathon: Hier will Saarlands Polizei kontrollieren

Die saarländische Polizei wird von heute Morgen (Mittwoch, 19. April) an, 6 Uhr, bis Donnerstag, 6 Uhr, am „Blitz-Marathon“  teilnehmen.
Die Polizei will im Saarland blitzen. Symbolfoto: Ronald Wittek (dpa).
Die Polizei will im Saarland blitzen. Symbolfoto: Ronald Wittek (dpa).
Die Polizei will im Saarland blitzen. Symbolfoto: Ronald Wittek (dpa).
Die Polizei will im Saarland blitzen. Symbolfoto: Ronald Wittek (dpa).

Die saarländische Polizei wird von heute Morgen (Mittwoch, 19. April) an, 6 Uhr, bis Donnerstag, 6 Uhr, am „Blitz-Marathon“  teilnehmen. Neben der Vollzugspolizei beteiligen sich auch zahlreiche Kommunen. Das hat die Pressestelle des Landespolizeipräsidiums mitgeteilt.

Zu schnelles Fahren ist weiterhin Hauptunfallursache bei schweren Verkehrsunfällen. Jeder dritte Verkehrstote ist Opfer von zu hoher Geschwindigkeit.

Durch die erneute gemeinsame Aktion soll eine nachhaltige Verhaltensänderung der Verkehrsteilnehmer erreicht werden. Außerdem soll das Geschwindigkeitsniveau so dauerhaft gesenkt werden.

An diesen Orten soll es blitzen
– Dudweiler, St.Ingberter Str.
– Wehrden, Schaffhauser Straße
– Luisenthal, Straße des 13. Januar

– A 8 Sulzbachtalbrücke
– Gersweiler, Saaruferstraße
– Dudweiler, Beethovenstraße

– Kutzhof-Lummerschied, L 266
– A 8 zur A 623
– A 620 Gerweilerbrücke

– B 51 Güdingen
– Hirstein, Birkenfelder Straße
– Primstal Tholeyer Str.

– Neunkirchen/Nahe Nahestraße
– A 8 Limbach
– A 1 Eppelborn

– Remmesweiler, Doktor-Franz-Schmitt-Straße
– B 420, Ottweiler
– Uchtelfangen, Saarbrücker Straße

– B 268 Michelbach
– L 157, Losheim am See,
– A 8 Wellingen

– B 419, Besch
– B 406, Sinz
– L 174 Merzig

– L 158, Mettlach/Losheim
– L 143, Diefflen