Brände in Tholey: Verdächtiger ist Mitglied der Feuerwehr

Bei dem 16-Jährigen, der die Brände von Heuballen im Raum Tholey gelegt haben soll, handelt es sich um ein Mitglied der Feuerwehr. Ein Zeuge hatte die Polizei auf den Jugendlichen gebracht.
Die Polizei vermutet, dass ein 16-Jähriger hinten Bränden von Heuballen im Raum Tholey steckt. Foto: Dirk Schäfer/Feuerwehr.
Die Polizei vermutet, dass ein 16-Jähriger hinten Bränden von Heuballen im Raum Tholey steckt. Foto: Dirk Schäfer/Feuerwehr.
Die Polizei vermutet, dass ein 16-Jähriger hinten Bränden von Heuballen im Raum Tholey steckt. Foto: Dirk Schäfer/Feuerwehr.
Die Polizei vermutet, dass ein 16-Jähriger hinten Bränden von Heuballen im Raum Tholey steckt. Foto: Dirk Schäfer/Feuerwehr.

Der 16-Jährige aus dem Landkreis St. Wendel, der für die Brände von Heuballen im Raum Tholey verantwortlich sein soll, ist Mitglied bei der örtlichen Feuerwehr. Das berichtet die „Saarbrücker Zeitung“.

Ein Zeuge hätte den Jugendlichen demnach am Samstag (1. Juni)  beobachtet, wie er vor dem Einsatz der Feuerwehr bereits am Brandort war. Laut Informationen der „Saarbrücker Zeitung“ ist der 16-Jährige Mitglied einer Feuerwehrfamilie.

Die Beamten seien durch polizeitechnische Erkenntnisse und Hinweise auf den Jungen gekommen. Sie hätten bereits Durchsuchungen bei dem Verdächtigen durchgeführt, so ein Polizeisprecher.

Die Polizei will jetzt weitere Personen befragen. Aus ermittlungstaktischen Gründen machen die Beamten zunächst keine weiteren Angaben.

In den vergangenen Wochen war es zu insgesamt sechs Bränden von Heuballen im Raum Tholey gekommen. Zudem brannten Heuballen im Kleinblittersdorfer Ortsteil Auersmacher. Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, ist noch nicht bekannt. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf mindestens 100.000 Euro.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
• eigene Berichte