Große Trauer um Saarbrücker Gastronom: „Pepe“ vom Restaurant Angelini überraschend gestorben

Das Restaurant Angelini im Nauwieser Viertel in Saarbrücken bleibt vorerst auf unbestimmte Zeit geschlossen. Inhaber Pietro "Pepe" Angelini ist überraschend gestorben.
Pietro "Pepe" Angelini ist überraschend gestorben. Foto: Instagram/@i_am_angelini
Pietro "Pepe" Angelini ist überraschend gestorben. Foto: Instagram/@i_am_angelini

„Pepe“ vom Saarbrücker Restaurant Angelini überraschend gestorben

„Die Familie und das Restaurant Angelini wird nicht mehr so sein, wie es gestern noch war“: Mit diesen Worten ist auf dem Instagram-Kanal des Angelini am gestrigen Donnerstag (11. Januar 2024) eine traurige Nachricht eingeleitet worden. Den Angaben zufolge ist Pietro „Pepe“ Angelini, Inhaber des Gastrobetriebs im Nauwieser Viertel in Saarbrücken, gestorben. „Pepe“ sei in der Nacht zuvor „völlig überraschend von uns gegangen“. Er hinterlasse „ein unbeschreibliches Loch“ – als Vater, Freund, Mann und Chef. „Uns allen bleibt nur die Trauer und der Schmerz darüber, ihn nie wieder so sehen zu können, wie wir ihn alle erleben durften“, hieß es weiter.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Gastrobetrieb bleibt vorerst auf unbestimmte Zeit geschlossen

Laut Instagram-Beitrag bleibt das Angelini vorerst auf unbestimmte Zeit geschlossen – das Team bittet um Verständnis. Zudem wünscht sich die Familie „etwas Zeit und Ruhe im engsten Kreis, um unseren Verlust erst einmal verarbeiten zu können“. Abschließend bedankte sich diese für alle Beileidsbekundungen. Auch, wenn man sich nicht in der Lage fühle, auf alles persönlich zu reagieren.

Große Trauer um Saarbrücker Gastronom

Wie die „SZ“ berichtet, waren schon am Donnerstag erste Blumen und Kerzen vor dem Restaurant im Nauwieser Viertel zu sehen. Darüber hinaus ist in den sozialen Medien die Anteilnahme am plötzlichen Tod von „Pepe“ groß, wie der Instagram-Post des Restaurants zeigt. In etlichen Kommentaren blicken Menschen auf ihre Erinnerungen rund um den Gastronomen zurück. „Du reißt ein tiefes Loch in meine Gefühlswelt. Ich vermisse dich jetzt schon und behalte dich immer in meinem Herzen“, schrieb ein User. An anderer Stelle hieß es: „Wir behalten ihn in Erinnerung, genauso wie er war. Ein kreativer Koch, herzlicher Mensch und guter Freund“. Laut „SZ“ kochte „Pepe“ knapp 25 Jahre lang im Angelini.

Verwendete Quellen:
– Instagram-Post der Seite „i_am_angelini“, 11.01.2024
– Webseite des Restaurants Angelini
– Saarbrücker Zeitung