Über 100 km/h innerorts: Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei durch Püttlingen und Riegelsberg

Am späten Samstagabend (29. August 2020) hat sich ein 45-jähriger Autofahrer aus Merchweiler eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Riegelsberg und Püttlingen geliefert. Dabei beschleunigte der Mann auch innerorts auf 100 km/h.
Ein 45-jähriger Autofahrer aus Merchweiler lieferte sich am Samstagabend (29.08.2020) eine rasante Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa
Ein 45-jähriger Autofahrer aus Merchweiler lieferte sich am Samstagabend (29.08.2020) eine rasante Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa
Ein 45-jähriger Autofahrer aus Merchweiler lieferte sich am Samstagabend (29.08.2020) eine rasante Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa
Ein 45-jähriger Autofahrer aus Merchweiler lieferte sich am Samstagabend (29.08.2020) eine rasante Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa

Gegen etwa 22.20 Uhr kam es am Samstagabend in Riegelsberg und Püttlingen zu einer rasanten Verfolgungsfahrt zwischen der Polizei und einem 45-jährigen Autofahrer aus Merchweiler. Eine Polizeistreife wollte den „Alfa Romeo“ des 45-Jährigen in Riegelsberg kontrollieren, da dieser offensichtliche technische Mängel aufwies. Um sich der Fahrzeugkontrolle zu entziehen, versuchte der 45-jährige Mann zu flüchten.

Verfolgungsfahrt durch Riegelsberg und Püttlingen

Der Flüchtende beschleunigte dabei auch innerorts auf über 100 km/h, sodass zunächst der Sichtkontakt zwischen der Polizei und dem 45-Jährigen abbrach. Das Fahrzeug konnte schließlich in Püttlingen-Ritterstraße festgestellt werden. Trotz mehrerer Anhaltezeichen und eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn, reagierte der Fahrer nicht. Nach einer weiteren Verfolgungsfahrt landete der Flüchtige mit seinem Auto in einer Sackgasse. 

Mann versucht weiter zu Fuß zu flüchten

In der Folge sprang der Mann aus seinem Auto und versuchte nun zu Fuß vor der Polizei wegzurennen. Er konnte jedoch nach kurzer Zeit von den Polizeibeamten eingeholt und ergriffen werden. 

Flüchtender stand unter Drogen

Wie sich im Rahmen der nunmehr erfolgten Kontrolle herausstellte, stand der Mann unter Drogen und war nicht im Besitz eines Führerscheins. Zudem waren an dem Fahrzeug gefälschte Kennzeichen angebracht. Gegen den 45-Jährigen wurden mehrere Strafanzeigen gefertigt.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Völklingen vom 31.08.2020