Verein stellt ersten Sulzbacher Whisky her

Für Mitte Januar lädt der Verein "Buena Whisky Social Club e.V." zur Verkostung des "ersten Sulzbacher Whisky ein". Zuvor war ein Fass des "Newmake" im historischen Salzbrunnen eingelagert worden. Alle Infos im Überblick:
Noch lagert der Whisky in einem Fass. Foto: Buena Whisky Social Club e.V./Facebook
Noch lagert der Whisky in einem Fass. Foto: Buena Whisky Social Club e.V./Facebook

Der „Buena Whisky Social Club e.V.“ (kurz: „BWSC“) hatte Ende Oktober zusammen mit der Stadt Sulzbach einen VHS-Kurs zum Thema „Whisky und die Fassreifung“ abgehalten. Wie der „BWSC“ erst kürzlich informierte, wurde im Rahmen des Kurses „der erste und einzigartige Sulzbacher Whisky“ hergestellt. Dabei handele es sich um „ein kleines Fass mit vorgereiftem ‚Newmake'“, also einem schottischen Whisky-Rohbrand.

Am vergangenen Freitag (9. Dezember 2022) ist das Fass im historischen Salzbrunnen der Stadt Sulzbach eingelagert worden, so der „BWSC“. Dort darf der „Newmake“ jetzt erst einmal reifen.

Die Verkostung des „ersten Sulzbacher Whisky“ soll dann am 13. Januar 2023 erfolgen – ebenfalls im Rahmen eines VHS-Kurses. Laut Webseite des Vereins findet der Kurs an dem Tag ab 19.00 Uhr im Sulzbacher Salzbrunnenhaus statt. Die Teilnahme daran sei unabhängig von einem Besuch des ersten Kurses. Wer sich dafür interessiert, findet an dieser Stelle alle weiteren Informationen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Vereins „Buena Whisky Social Club“