Saar-Arbeitskammer ruft erneut ehemalige Pflegekräfte auf, in alte Berufe zurückzukehren

Angesichts der weiteren Ausbreitung des Coronavirus hat die Arbeitskammer des Saarlandes zum zweiten Mal ehemalige Pflegekräfte aufgerufen, in ihren alten Beruf zurückzukehren. Freiwillige werden demnach an Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser vermittelt, die erhöhten Personalbedarf haben.

Foto: Britta Pedersen/dpa-Bildfunk
Foto: Britta Pedersen/dpa-Bildfunk

Angesprochen seien ehemalige Pflegekräfte und Pflegehilfskräfte, die entweder bereits in Rente sind oder den Beruf gewechselt haben, so Beatrice Zeiger, Geschäftsführerin der Saar-Arbeitskammer. Man wolle aber auch an Fachkräfte aus anderen Gesundheitsfachberufen appellieren.

„Aktuell spitzt sich die personelle Situation auch in den Pflegeheimen zu und auch hier wird daher personelle Unterstützung dringend benötigt„, sagte Jürgen Stenger, Geschäftsführer der Pflegegesellschaft.

Dem ersten Pflegeaufruf seien bereits mehr als 200 ehemalige Pflegekräfte, Pflegehilfskräfte, Altenpflegekräfte und andere Menschen aus Gesundheitsfachberufen gefolgt. Diese hätten sich bei der Arbeitskammer des Saarlandes registrieren lassen, um ihre Kolleginnen und Kollegen in Krankenhäusern und Co. zu entlasten.

Kontaktadressen

Bei Interesse können sich ehemalige Ärztinnen und Ärzte bei der Ärztekammer telefonisch unter (0681)4003-276 oder per Mail an hilfseinsatz@aeksaar.de melden. Ehemalige Pflegekräfte und Pflegeassistenten können das Pflegereferat der Arbeitskammer telefonisch unter (0681)4005-120 oder per Mail an pflege@arbeitskammer.de kontaktieren.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– eigener Bericht

____________________________________

Ihr wollt während der Corona-Krise helfen?

Einkaufen für ältere Nachbarn, Abholung von Rezepten uvw.
Jetzt Hilfe anmelden: Saarländer halten zusammen

Meistgelesen