Saarbrücken: Kriegerdenkmal durch Unbekannte beschädigt – Landeskriminalamt ermittelt

Ein an der Bismarckbrücke in Saarbrücken befindliches Kriegerdenkmal haben bislang unbekannte Täter beschädigt. Nun ermittelt das Landeskriminalamt.
Unter anderem wurde das Denkmal besprüht. Foto: BeckerBredel
Unter anderem wurde das Denkmal besprüht. Foto: BeckerBredel
Unter anderem wurde das Denkmal besprüht. Foto: BeckerBredel
Unter anderem wurde das Denkmal besprüht. Foto: BeckerBredel

 

Das Kriegerdenkmal in Saarbrücken trug ursprünglich eine Platte mit der Inschrift „Zu Ehren unserer verstorben und gefallenen Kameraden […]“. Unbekannte haben diese nun entfernt und den Gedenkstein zudem mit dem Schriftzug „nie wieder“ besprüht. Zu der Tat bekennt sich eine antifaschistische Gruppierung, eine entsprechende Mail ging an SOL.DE. 

Wie der „SR“ berichtet, befasst sich nun das Landeskriminalamt mit der Tat. Es handele sich um einen politisch motivierten Vorfall, so die Angaben der Landespolizei.

Verwendete Quellen:
– Mail an SOL.DE
– Saarländischer Rundfunk