Saarbrücken: Mann (45) greift Polizisten mit Messer an

In Saarbrücken attackierte ein Mann am Montagnachmittag (3. September 2018) zwei Polizisten mit einem Messer. Zuvor sollte gegen den 45-jährigen Angreifer ein Haftbefehl vollstreckt werden.
Mit einem Messer ging der 45-Jährige auf die Beamten los. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Federico Gambarini
Mit einem Messer ging der 45-Jährige auf die Beamten los. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Federico Gambarini
Mit einem Messer ging der 45-Jährige auf die Beamten los. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Federico Gambarini
Mit einem Messer ging der 45-Jährige auf die Beamten los. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Federico Gambarini

Am Montagnachmittag begaben sich zwei Beamte der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann zur Wohnung eines 45-jährigen Mannes. Dort sollte auf richterliche Anordnung ein Haftbefehl gegen ihn vollstreckt werden.

Der Beschuldigte versuchte dies allerdings zu verhindern, indem er die beiden Polizisten mit einem Messer attackierte. Unter Einsatz von Reizgas sowie „einfacher körperlicher Gewalt“, schreibt die Polizei, konnten die Einsatzkräfte den 45-Jährigen entwaffnen und festnehmen. Dabei wurde ein 30-jähriger Polizeibeamter leicht verletzt.

Der Festgenommene stand offensichtlich unter Drogen- und Alkoholeinfluss. Zur Klärung seiner Schuldfähigkeit  wurde ihm später eine Blutprobe entnommen. Anschließend brachten ihn Einsatzkräfte in eine Justizvollzugsanstalt.