Saarbrücker Feuerwehr rettet Entenküken aus Ablaufbauwerk eines Teichs

Am gestrigen Sonntag (14. Juni 2020) rückte die Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken zu einer Tierrettung nach Scheidt aus. Dort waren mehrere Entenküken in einem Ablaufbauwerk eines Teichs gefangen.
Der Feuerwehr gelang es, die Tiere zu befreien. Fotos: Facebook/Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken
Der Feuerwehr gelang es, die Tiere zu befreien. Fotos: Facebook/Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken
Der Feuerwehr gelang es, die Tiere zu befreien. Fotos: Facebook/Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken
Der Feuerwehr gelang es, die Tiere zu befreien. Fotos: Facebook/Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken

Am Nachmittag verständigte ein Spaziergänger zunächst den Tiernotruf-Saar darüber, dass sich augenscheinlich mehrere Entenküken in einem sogenannten „Mönch“ (Ablaufbauwerk eines Teichs) befinden würden. Daraufhin rückte der Tiernotruf zu der Weiheranlage in Scheidt aus.

Da es nicht gelang, die Tiere zu befreien, wurde die Feuerwehr alarmiert. Vor Ort angekommen, nutzten die Einsatzkräfte eine tragbare Leiter als „Brücke“. Darüber gelangten zwei Feuerwehrleute, an Leinen gesichert, auf den Rand des Ablaufbauwerks. Dort sichteten sie schließlich die in Not geratenen Entenküken.

„Mithilfe eines Köchers wurden die Küken aus dem Bauwerk gerettet und in eine Transportbox aufgenommen“, so die Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken. Im Nachgang kümmerte sich der Mitarbeiter des Tiernotrufs um die Wasservögel.

Verwendete Quellen:
– Facebook-Beitrag der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken, 14.06.2020