Saarbrücker Kältebus bietet Obdachlosen ab heute wieder Schutz

Gemeinsam Obdachlosen helfen: Diese Aufgabe hat sich der Verein „Hilfe für Obdachlose" mit seinem Projekt „Kältebus" auf die Fahnen geschrieben. Auch in diesem Jahr werden wieder Sachspenden gesammelt.
Der Kältebus Saarbrücken bietet obdachlosen Menschen Schutz. Foto: Tobias Ebelshäuser
Der Kältebus Saarbrücken bietet obdachlosen Menschen Schutz. Foto: Tobias Ebelshäuser
Der Kältebus Saarbrücken bietet obdachlosen Menschen Schutz. Foto: Tobias Ebelshäuser
Der Kältebus Saarbrücken bietet obdachlosen Menschen Schutz. Foto: Tobias Ebelshäuser

Ab dem heutigen Montagabend (17. Dezember) steht der Kältebus Saarbrücken wieder am Römerkastell bereit.

Er bietet Obdachlosen nicht nur einen Schlafplatz, sondern versorgt sie auch mit Getränken und Essen. Das Projekt wird vom Verein „Hilfe für Obdachlose“ organisiert und geht inzwischen in sein fünftes Jahr. Rund 100 ehrenamtliche Helfer engagieren sich in dem Verein.

Eine Neuerung gibt es in diesem Jahr: Aus Umweltschutz-Gründen verzichtet der Kältebus auf Plastikbesteck und -geschirr und wird kompostierbares Material verwenden.

Kältebus Saarbrücken: Spenden gesucht

Der Verein sammelt noch Sachspenden für die Versorgung am Bus. Dazu gehören unter anderem alkoholfreie Getränke und Dosen-Essen. Aber auch Hygieneartikel wie Zahnbürsten, Duschgel oder Shampoo werden benötigt. Die Spenden können mittwochs und samstags um 21.00 Uhr direkt am Bus abgegeben werden.

Kältebus Saarbrücken: Die wichtigsten Daten

Wo?: Römerkastell; Mainzer Straße/Ecke Halbergstraße
Wann?: täglich von 21.00 bis 6.00 Uhr
Wie lange?: ab 17. Dezember; so lange, wie es kalt ist
Infos: Website und Facebook
Spenden: siehe Facebook-Post