Saarbrücker nach Drogeneinkauf in Holland festgenommen

Gestern (16.02.2017) wurde ein 40-jähriger Saarbrücker auf der A 8 festgenommen, als er sich auf dem Rückweg eines großen Drogeneinkaufs in Holland befand. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeugs fanden die Beamten mehrere Hundert Gramm Heroin und Kokain.
Symbolfoto. Bild: Pixabay
Symbolfoto. Bild: Pixabay
Symbolfoto. Bild: Pixabay
Symbolfoto. Bild: Pixabay

Donnerstagnachmittag (16.02.2017) gelang es den Beamten, einen 40-jährigen Mann festzunehmen, der gerade Rauschgift von Holland nach Deutschland schmuggelte. 

Der Saarbrücker, der sich schon längere Zeit im Visier der Ermittler befand, soll regelmäßig Beschaffungsfahrten in die Niederlande unternommen haben.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten zudem fest, dass der Mann unter Drogen stand und keinen Führerschein hat. Auch die anschließende Wohungsdurchsuchung war für den Saarbrücker nicht gerade vorteilhaft: Dort fanden die Beamten weitere Beweismittel, sodass die Staatsanwaltschaft Saarbrücken Haftbefehl beantragte. 

Heute (17.02.2017) wurde der 40-Jährige in die JVA Saarbrücken überführt.