Saarländischer Hitze-Rekord eingestellt

Ein 16 Jahre alter Rekord ist am Mittwoch eingeholt worden. Zunächst hieß es, dass der Rekord sogar gebrochen sei. Allerdings wurden die ursprünglich gemessenen 40,2 Grad nach unten korrigiert.
40 Grad wurden am Mittwoch in Saarbrücken-Burbach gemessen. Symbolfoto:Fredrik von Erichsen/dpa-Bildfunk.
40 Grad wurden am Mittwoch in Saarbrücken-Burbach gemessen. Symbolfoto:Fredrik von Erichsen/dpa-Bildfunk.
40 Grad wurden am Mittwoch in Saarbrücken-Burbach gemessen. Symbolfoto:Fredrik von Erichsen/dpa-Bildfunk.
40 Grad wurden am Mittwoch in Saarbrücken-Burbach gemessen. Symbolfoto:Fredrik von Erichsen/dpa-Bildfunk.

Der Saarbrücker Stadtteil Burbach war am Mittwoch (24. Juli) einer der heißesten Orte Deutschlands. Laut Angaben des Deutschen Wetterdiensts (DWD) wurden dort am Nachmittag 40,0 Grad gemessen. Dieser Wert stellte den bisherigen Saarland-Rekord ein: Am 12. August 2003 hatte das Thermometer in Perl-Besch ebenfalls 40,0 Grad angezeigt. Ursprünglich hatte der DWD 40,2 Grad Temperatur für Burbach angeben, weswegen zunächst ein neuer Saarland-Rekord vermeldet wurde.

Neuer Allzeit-Rekord in Geilenkirchen geknackt

Der bei einer Messstation in Geilenkirchen in Nordrhein-Westfalen gemessene Temperatur-Höchstwert wurde inzwischen offiziell anerkannt. Mit 40,5 Grad ist es der höchste Wert seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Die Daten der Wetterexperten gehen bis ins Jahr 1881 zurück.

Es soll noch heißer werden

Das Ergebnis der Prüfung könnte aber nur kurze Zeit Bestand haben: Die DWD-Experten gehen von weiter steigenden Temperaturen aus. „Es wird noch heißer“, kündigte ein DWD-Sprecher an. Eine Stadt in Nordrhein-Westfalen könnte auf der offiziellen DWD-Hitze-Hitliste die neue Nummer eins werden. Die Region zwischen Kölner Bucht und Niederrhein haben die Fachleute dabei besonders im Blick.

Abkühlung am Wochenende

Auch an den Orten, an denen nicht mit Rekorden zu rechnen ist, soll es am Donnerstag laut DWD sehr heiß bleiben. Für das Saarland rechnen die Meteorologen erneut mit Temperaturen um die 40 Grad. Auch der Freitag bleibt demnach äußerst warm. Erst ab Samstag können Saarländer mit Abkühlung rechnen. Der Sonntag soll mit Temperaturen von maximal 27 Grad deutlich kühler werden als die bisherigen Tage der Woche.

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presse-Agentur
• Deutscher Wetterdienst