Saarland startet „Fachoberschule Polizei“

Der Polizei fehlt es bundesweit an Personal. Um mehr Nachwuchs für den Beruf zu gewinnen, startet das Saarland daher nun einen neuen Bildungsgang: An der "Fachoberschule Wirtschaft" können Schüler:innen jetzt die "Fachrichtung Polizei" belegen.
Carsten Hebenthal, Schulleiter der Günter Wöhe Schulen für Wirtschaft in Saarbrücken, Innenminister Reinhold Jost, Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot, Norbert Bös, Schulleiter am BBZ Lebach (v.l.n.r.). Foto: MIBS/S. Bauer
Carsten Hebenthal, Schulleiter der Günter Wöhe Schulen für Wirtschaft in Saarbrücken, Innenminister Reinhold Jost, Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot, Norbert Bös, Schulleiter am BBZ Lebach (v.l.n.r.). Foto: MIBS/S. Bauer

Saarland führt „FOS Polizei“ ein

Menschen mit Mittlerer Reife können im Saarland künftig an die „FOS Polizei“. Das Innenministerium hat gemeinsam mit dem Bildungsministerium die neue Fachrichtung gestartet, um mehr Nachwuchs für die Polizei zu gewinnen. Das Angebot startet an den Günter Wöhen Schulen für Wirtschaft in Saarbrücken und der Fachoberschule für Wirtschaft am BBZ Lebach.

Neue Fachrichtung soll Weg in den Polizeidienst ebnen

Mit der Einführung der neuen Fachrichtung will das Saarland den Weg in den Polizeidienst ebnen. Ziel sei es, den Schüler:innen eine realistische Vorstellung vom Alltag als Vollzugsbeamt:innen zu verschaffen. In zwei Schuljahren an der „FOS Polizei“ sollen sowohl praktische als auch theoretische Grundlagen des Polizeialltags vermittelt werden.

Darüber hinaus soll das Fachabitur die angehenden Polizist:innen auf das Studium an der Fachhochschule für Verwaltung des Saarlandes vorbereiten. Nach einem erfolgreichen Abschluss erfolgt die Übernahme in den Vorbereitungsdienst des gehobenen Polizeivollzugsdienstes bei der saarländischen Polizei.

Innenminister Jost hofft, mehr junge Menschen für Polizeiarbeit zu begeistern

„Schon Marie von Ebner-Eschenbach wusste: ‚Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht‘“, meint Innenminister Reinhold Jost (SPD). „Ich bin überzeugt: Mit der Einführung der Fachoberschule gehen wir in diesem Sinne den richtigen Weg, weil wir mehr junge Menschen für die Polizeiarbeit begeistern und die saarländische Polizei dadurch einen wichtigen personellen Zuwachs erhalten wird. Damit stellen wir jetzt die Weichen für eine sichere Zukunft.“

Mehr Möglichkeiten für Menschen mit Mittlerem Bildungsabschluss

Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) sagte, dass die saarländische Polizei einen großen Bedarf an Nachwuchskräften habe. „Mit dem neuen Bildungsgang eröffnen wir jungen Menschen mit Mittlerem Bildungsabschluss Möglichkeiten, die es bisher nicht gab“, ergänzt sie. Dies sei auch ganz im Sinne der Fachkräftegewinnung und der Durchlässigkeit des Bildungssystems.

Bewerbungsstart für den neuen Bildungsgang ist der 23. Januar 2023. Weitere Informationen gibt es auf dem Karriereportal der Polizei.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung des saarländischen Innenministeriums