Das einzige Restaurant in St. Ingbert-Rentrisch schließt zum Jahresende

Zum Jahresende schließt das Restaurant im Kulturhaus in St. Ingbert-Rentrisch. Das sind die Gründe:
Hier zu sehen: das Restaurant in Rentrisch. Foto: Facebook/@zumkulturhaus.de
Hier zu sehen: das Restaurant in Rentrisch. Foto: Facebook/@zumkulturhaus.de

Restaurant im Kulturhaus in St. Ingbert-Rentrisch schließt Ende 2022

Auf der Facebook-Seite des Restaurants im Kulturhaus in St. Ingbert-Rentrisch heißt es: „Wie viele ja bereits durch Gespräche und Gerüchte mitbekommen haben, werden wir zum 31.12.2022 das Restaurant schließen“. Auch auf der Webseite des Betriebs steht die Nachricht an erster Stelle. „Unser Restaurant schließt zum 31.12.2022“. Man bedanke sich ganz herzlich bei den Gästen. „Da Martin sich nicht halbieren kann, es an einsetzbarem Personal mangelt und wir die Qualität beibehalten wollen, werde ich bis Jahresende wieder mehr im Haus sein“, so ein Facebook-Beitrag.

Bis zum Abschied werde das einzige Restaurant in Rentrisch allerdings „auch wie gewohnt Reservierungen und Feste annehmen“. Ebenso soll sich in Bezug auf Catering, Feste und Vermietung des Ausschankwagens nach 2022 nichts ändern. Das Ganze werde „aus anderen, eigenen Räumlichkeiten“ erfolgen.

Das sind die Gründe für das Aus

Nach Angaben der „SZ“ beendet Martin Hall, Wirt und seit drei Jahren Betreiber des Hauses, zum Jahresende den Vertrag fürs Kulturhaus in Rentrisch. Seitens der Stadt sei die Entlassung aus dem Vertrag ein kulanter Zug. Die Stadt Neunkirchen wäre dem Restaurant bereits in der Corona-Zeit sehr entgegengekommen.

Wie die Zeitung schreibt, mache Hall die Perspektivlosigkeit zu schaffen. „Einfach anders“ hätte er sich den Betrieb des eigenen Restaurants erträumt. Nach dem russischen Angriffskrieg in der Ukraine bekam Hall eigenen Angaben zufolge „in der Metro nur noch rationierte Mengen Öl. Mehl war aus den Regalen verschwunden“, wird er von der „SZ“ zitiert. „Wie soll ich kochen, wenn ich nicht weiß, ob meine Versorgung mit Grundstoffen für meine Küche funktioniert?“ Hall wisse nicht, welche Energiekosten erwartet würden, wenn Ende 2022 die Gas- und Stromrechnung ansteht, so die Zeitung. Das führe auch zu einer Ungewissheit, Essenspreise zu kalkulieren.

Darüber hinaus seien viele Events coronabedingt ausgefallen, sagte er der „SZ“. Auch sei die Parksituation in Rentrisch schlecht. Insgesamt fehle es an einer Infrastruktur für ein täglich geöffnetes Restaurant.

Zum Jahresende soll im Restaurant noch ein letztes Event über die Bühne gehen, eine Abschlussparty.

Verwendete Quellen:
– Webseite des Restaurants
– Facebook-Seite des Restaurants
– Saarbrücker Zeitung