Mann schlägt in St. Ingbert auf Joggerin ein

Eine 26-Jährige ist in St. Ingbert beim Joggen von einem Mann attackiert und verletzt worden. Der Täter wurde später in eine Psychiatrie eingeliefert.
Symbolfoto: Maurizio Gambarini/dpa
Symbolfoto: Maurizio Gambarini/dpa
Symbolfoto: Maurizio Gambarini/dpa
Symbolfoto: Maurizio Gambarini/dpa

Ein 43-jähriger Mann hat am Sonntag (26.04.2020) in St. Ingbert eine Joggerin angegriffen und verletzt. Wie die Polizei berichtet, sollen sich die 26-Jährige und der ihr unbekannte Mann gegen 7.50 Uhr auf einem Fußgängerweg an der L119 zwischen Rohrbach und St. Ingbert begegnet sein. 

Unvermittelt angegriffen

Als die Frau an dem Mann vorbeilaufen wollte, soll er unvermittelt mit einer Anrichteplatte aus Edelstahl auf die 26-Jährige eingeschlagen haben, sagte ein Sprecher der Polizei. „Hierdurch erlitt die Frau Prellungen sowie mehrere oberflächige Schnittverletzungen„, so der Beamte weiter.

Zeuge verfolgt Täter

Ein Zeuge habe den Täter bis zum Eintreffen der Polizei verfolgt, die ihn kurze Zeit später in Gewahrsam nahm. Laut Ermittlern leidet der Tatverdächtige an einer psychischen Erkrankung und wurde in die Psychiatrie eingeliefert.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in St. Ingbert unter (06894)1090 zu melden.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– Mitteilung Polizeiinspektion St. Ingbert, 26.04.2020