Neue Corona-Fälle an sieben Schulen im Saarpfalz-Kreis: Über 230 Personen in Quarantäne

Am Donnerstag (8. Oktober 2020) meldete das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises Corona-Fälle in gleich sieben Schulen und Kitas. Nun müssen über 230 Personen in häusliche Quarantäne. Wir haben für euch aufgelistet, welche Einrichtungen betroffen sind.

Zahlreiche Corona-Fälle an Schulen und Kitas im Saarpfalz-Kreis

Das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises meldete am Donnerstagabend zahlreiche Corona-Fälle in Schulen und Kitas. In gleich sieben Einrichtungen des Kreises wurden Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Insgesamt über 230 Personen wurden nun vom Gesundheitsamt in häusliche Quarantäne geschickt. So viele Quarantäne-Anordnungen innerhalb eines einzigen Tages gab es seit Beginn des neuen Schuljahres im Saarland noch nicht.

Diese Einrichtungen sind betroffen

Laut Angaben des Saarpfalz-Kreises sind folgende Schulen und Kitas betroffen:

1. die Gemeinschaftsschule St. Ingbert-Rohrbach
2. das Saarpfalz-Gymnasium Homburg
3. der Kindertagesstätte St. Pirmin, St. Ingbert
4. der Kindertagesstätte St. Josef, St. Ingbert
5. die Förderschule Lernen St. Ingbert, Albert-Schweitzer-Schule
6. das BBZ St. Ingbert, Willi-Graf-Schule
7. das BBZ Homburg, Paul-Weber-Schule

Informationen zu den Corona-Fällen:

Das Gesundheitsamt des Saarpfalz Kreises hat für über 230 Personen häusliche Quarantäne angeordnet. Die Einzelheiten zu den jeweiligen Fällen:

Corona-Fall in Gemeinschaftsschule St. Ingbert-Rohrbach:

Die Indexperson besucht die Klassenstufe 8. Kontaktpersonen sind insgesamt 75 Schüler/innen der drei 8er-Klassen sowie neun Lehrkräfte. Das Team des Gesundheitsamtes testet morgen (9. Oktober 2020) alle Kontaktpersonen. Ihnen wurde eine Quarantäne bis zum 21. Oktober angeordnet.

Corona-Fall in Saarpfalz-Gymnasium Homburg:

Bei der positiv getesteten Person handelt es um eine Schülerin/einen Schüler der Klassenstufe 5. Die Zahl der Kontaktpersonen (Schüler/innen und Lehrkräfte) liegt bei 40. Hier dauern die Ermittlungen noch an. Alle Kontaktpersonen werden am Montag (12. Oktober 2020) abgestrichen. Die Quarantäne-Anordnung gilt bis zum 19. Oktober.

Corona-Fall in Kindertagesstätte St. Pirmin, St. Ingbert:

Ein Kind, das die Kita St. Pirmin besucht, wurde auf das Coronavirus positiv getestet. Kontaktpersonen sind weitere 18 Kinder sowie 12 Erzieher/innen Sie werden morgen (9. Oktober 2020) durch ein Team des Gesundheitsamtes getestet. Die Quarantäne-Anordnung gilt bis zum 20. Oktober.

Corona-Fall in Kindertagesstätte St. Josef, St. Ingbert:

Ein auf das Coronavirus positiv getestetes Kind besucht die Kita St. Josef, St. Ingbert. Kontaktpersonen sind 40 Kinder und fünf Erzieher/innen. Sie werden morgen (9. Oktober 2020) durch ein Team des Gesundheitsamtes abgestrichen. Die Quarantäne-Anordnung gilt bis zum 21. Oktober.

Corona-Fall in Förderschule Lernen St. Ingbert, Albert-Schweitzer-Schule:

Eine Schülerin/ein Schüler wurde auf das Coronavirus positiv getestet. Kontaktpersonen sind zehn Mitschüler/innen sowie sechs Erwachsene (Lehrkräfte, Integrationshelfer, Betreuer/innen in der Nachmittagsbetreuung, Personal). Diese werden morgen durch ein Team des Gesundheitsamtes getestet. Die Quarantäne-Anordnung gilt bis zum 21. Oktober.

Corona-Fall in BBZ St. Ingbert, Willi-Graf-Schule:

Eine Indexperson besucht die Klasse E11. Kontaktpersonen sind elf Schüler/innen und eine Lehrkraft. Sie werden am Mittwoch (14. Oktober 2020) durch ein Team des Gesundheitsamtes abgestrichen. Die Quarantäne-Anordnung gilt bis zum 21. Oktober.

Corona-Fall in BBZ Homburg, Paul-Weber-Schule:

Ein auf das Coronavirus getestete Person wurde heute positiv gemeldet. Sie besucht eine 12er-Klasse der Berufsschule am BBZ Homburg. Kontaktpersonen sind neun Mitschüler/innen und vier Lehrkräfte. Diese werden am Dienstag (13. Oktober 2020) abgestrichen. Ihre Quarantäne-Anordnung gilt bis zum 21. Oktober.

Verwendete Quellen:
– Angaben des Saarpfalz-Kreises vom 08.10.2020