Schiffweiler rüstet Grundschulen mit Luftreinigern aus

In drei Grundschulen in Schiffweiler sorgen jetzt Luftreinigungsgeräte für hygienische Raumluft in der Corona-Pandemie. Als erste Kommune im Landkreis Neunkirchen wurde die Gemeinde mit den Vorrichtungen ausgestattet.

Die Corona-Pandemie stellt Schulen im Saarland vor reichlich Herausforderungen. In einigen Klassenräumen etwa lassen sich weder die Fenster ausreichend öffnen, noch gibt es raumlufttechnische Anlagen für den Luftaustausch. Gerade in solchen Sälen ist das Gefahrenpotenzial zur Übertragung von SARS-Cov-2 besonders hoch. 

Luftreiniger für Grundschulen und Kindergärten 

Um den Infektionsschutz der Schüler:innen und des Lehrpersonals zu gewährleisten, hat die Gemeinde Schiffweiler nun die drei Grundschulen der Kommune mit 30 Luftreinigern ausgestattet. Diese sind besonders wirksam bei der UV-C Luftreinigung, durch die 99,9 Prozent der Viren und Erreger abgetötet werden. 

14 der Anlagen wurden in den Klassenräumen der Walter-Bernstein-Grundschule montiert, jeweils acht in den Grundschulen in Heiligenwald und Landsweiler-Reden. Auch die Kindergärten in Stennweiler und Landsweiler-Reden sollen mit 14 weiteren Geräten ausgerüstet werden.

Bürgermeister und Schulleitung zufrieden mit der Ausstattung

Bürgermeister Markus Fuchs (SPD) inspizierte die Reiniger zusammen mit drei Ortsvorstehern und zwei Schulleitern am Dienstag (02. Februar 2021) an der Walter-Bernstein-Grundschule. „Mit diesem besonderen Vorzeigeprojekt leisten wir einen wichtigen und vor allem aktiven Schritt für die Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrerinnen und Lehrer in dieser schwierigen Corona-Zeit“, äußerte sich Bürgermeister Fuchs am Dienstag vor Ort. 

Auch Björn Denne, Schulleiter der Walter-Bernstein-Grundschule, freute sich über die Anschaffung: „Durch diese Luftreinigungsgeräte werden nicht nur die Arbeitsbedingungen nachhaltig verbessert, sondern es werden auch die Ängste der SchülerInnen und LehrerInnen vor den Coronaviren minimiert.“

Innenministerium fördert Projekt mit 90.000 Euro

Das Innenministerium förderte die Maßnahme mit 3.000 Euro pro Klassenzimmer, da eine ausreiche Lüftung über die Fenster in den Sälen nicht möglich ist. Insgesamt übernimmt das Land demnach 90.000 Euro der 141.000 Euro Kosten. Die Kommune übernimmt den Rest. 

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Gemeinde Schiffweiler