Schlachtabfälle, Altöl-Fass und Auto illegal in Ensdorf entsorgt

Die Gemeinde Ensdorf hat über wilde Müllablagerungen in der Nähe des Kraftwerksgeländes informiert. Unter anderem wurden dort Schlachtabfälle entsorgt. Jetzt bittet die Gemeinde um Hinweise zu den Vorfällen.

Diese Aufnahmen der illegalen Entsorgungen hat die Gemeinde Ensdorf veröffentlicht. Fotos: Bauhofmitarbeiter:innen der Gemeinde Ensdorf
Diese Aufnahmen der illegalen Entsorgungen hat die Gemeinde Ensdorf veröffentlicht. Fotos: Bauhofmitarbeiter:innen der Gemeinde Ensdorf

Illegale Entsorgungen ins Ensdorf

Wilde Müllablagerungen nehmen in den saarländischen Kommunen kontinuierlich zu – so auch in Ensdorf„, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Gemeinde vom heutigen Mittwoch (5. Mai 2021). Den Angaben zufolge musste der Ensdorfer Bauhof Anfang der Woche in der Nähe des Kraftwerksgeländes keineswegs „normalen“ Abfall entsorgen. Die vorgefundenen Ablagerungen würden den Tatbestand einer Straftat erfüllen.

Fass mit Altöl entsorgt

„Ein korrodiertes Fass mit Altöl wurde hier einfach in der Natur entsorgt und umgekippt“, teilte die Gemeinde mit. Allerdings habe man Schlimmeres verhindern können, da der Umweltfrevel zeitnah gemeldet und das Altöl sowie das kontaminierte Erdreich fachgerecht entsorgt worden seien. Auf den Entsorgungskosten bleibe die Gemeinde sitzen. Bei der Polizei sei Anzeige gegen unbekannt gestellt worden.

Auch Schlachtabfälle festgestellt

Und damit nicht genug: Wie ebenso aus der Mitteilung hervorgeht, hatte ein Bürger am Montag den Bauhof über etliche Schlachtabfälle am Parkplatz an der Saar in der Nähe der Brücke informiert. Mitarbeiter:innen des Bauhofs nahmen den Angaben zufolge „die übel stinkenden Abfälle auf und ließen sie von der Tierkörperbeseitigungsanstalt ‚Rivenich‘ entsorgen“.

Pkw illegal abgestellt

Ebenso am Montag sei eine Meldung über einen illegal abgestellten Pkw eingegangen. Das Fahrzeug sei abgemeldet und ohne TÜV-Kennzeichen unterhalb der Landerhöhung neben dem Zubringer zur Ensdorfer Schleuse abgestellt worden.

Hinweise zu Vorfällen erbeten

Zu den drei Vorfällen bittet die Gemeinde um Hinweise. Wer etwas bemerkt hat, soll sich bei der Ortspolizeibehörde unter der Telefonnummer (06831)504130 melden. Ansprechpartnerin ist den Angaben zufolge Frau Luxenburger.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Gemeinde Ensdorf, 05.05.2021

Meistgelesen