Schläge, Tritte und Schnitte: Betrunkene greifen Polizei bei Einsatz in Saarbrücken an

Bei einem Polizeieinsatz in Saarbrücken haben ein Mann (49) und eine Frau (44) die Beamt:innen angegriffen. Mehrere Polizisten wurden dabei durch Schläge und Tritte, aber auch Schnitte verletzt.
Ein Mann und eine Frau haben bei einem Polizeieinsatz in Saarbrücken mehrere Polizisten angegriffen. Symbolfotos: Pixabay
Ein Mann und eine Frau haben bei einem Polizeieinsatz in Saarbrücken mehrere Polizisten angegriffen. Symbolfotos: Pixabay
Ein Mann und eine Frau haben bei einem Polizeieinsatz in Saarbrücken mehrere Polizisten angegriffen. Symbolfotos: Pixabay
Ein Mann und eine Frau haben bei einem Polizeieinsatz in Saarbrücken mehrere Polizisten angegriffen. Symbolfotos: Pixabay

Der Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch (16. Dezember 2020) in der Straße „Am Ordensgut“ in Alt-Saarbrücken. Zeugen hatten einen lauten Streit und Hilfeschreie einer Frau gemeldet. Zudem sei eine Glasscheibe zersplittert

Beteiligte erheblich alkoholisiert

Als die Polizei an der Stelle ankam, trafen die Beamt:innen dort einen 49-jährigen Mann und eine 43-jährige Frau, die auf den Scherben einer eingeschlagenen Scheibe lag. Zudem war eine weitere weibliche Person (44) aus dem Gruppenumfeld zugegen. Alle Betroffenen waren erheblich alkoholisiert. Die Sachverhaltsaufnahme erwies sich als schwierig. 

49-Jähriger beschmiert Polizist:innen vorsätzlich mit Blut

Der 49-Jährige, den die Polizei als „äußerst aggressiv“ beschreibt, weigerte sich von den Rettungssanitäter:innen behandelt zu werden. Zudem kontaminierte er die Einsatzkräfte der Polizei vorsätzlich mit Blut und attackierte sie mit Schlägen und Tritten. Damit die dringend notwendige ärztliche Versorgung erfolgen konnte, musste der Mann schließlich sediert werden. 

Kommissar muss nach Angriff von Frau (44) ins Krankenhaus

Als die Rettungssanitäter:innen gemeinsam mit der Polizei versuchten, die verletzte 43-Jährige aus der Gefahrenzone zu bringen, griff auch die 44-Jährige an. Sie attackierte einen Beamten und brachte ihn zu Fall. Der 37-jährige Polizeioberkommissar erlitt dabei Prellungen und tiefe Schnittverletzungen an der Hand. Er musste ins Klinikum am Winterberg eingeliefert werden. Zwei weitere Polizisten im Alter von 45 und 27 Jahren wurden bei dem Einsatz leicht verletzt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden bei den beschuldigten Personen Blutproben entnommen. Zudem wurden Strafverfahren eingeleitet.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Polizei Saarbrücken