Schon wieder Brand in Dudweiler Wohnanlage: Feuerwehr muss Personen retten

Wegen eines Brandes in einer Wohnanlage in Saarbrücken-Dudweiler hat die Feuerwehr sechs Personen aus einem Gebäude retten müssen. In der Fischbachstraße kam es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Feuern.
Die Polizei rettete sechs Bewohner aus dem Mehrfamilienhaus. Foto: Feuerwehr Dudweiler/Facebook
Die Polizei rettete sechs Bewohner aus dem Mehrfamilienhaus. Foto: Feuerwehr Dudweiler/Facebook
Die Polizei rettete sechs Bewohner aus dem Mehrfamilienhaus. Foto: Feuerwehr Dudweiler/Facebook
Die Polizei rettete sechs Bewohner aus dem Mehrfamilienhaus. Foto: Feuerwehr Dudweiler/Facebook

Erneut hat es in der Fischbachstraße im Saarbrücker Stadtteil Dudweiler gebrannt. Die Feuerwehr musste am Montagabend (14. September 2020) sechs Personen aus dem Mehrfamilienhaus retten, berichtet die Polizei.

Den ersten Erkenntnissen zufolge habe demnach ein 69-jähriger Bewohner des Hauses einen Müllsack vor einer Wohnungstür angezündet. Der Verdächtige erlitt eine Rauchgasvergiftung. Er soll dem Haftrichter vorgeführt werden.

An und in der Anlage hat es laut „SR“ in den vergangenen Monaten 17 Brände gegeben. Einen möglichen Zusammenhang zwischen dem Feuer von Montag und den Bränden zuvor wolle die Polizei jetzt prüfen. Der Tatverdächtige komme laut den Beamtinnen und Beamten auch für weitere Brände in dem Mehrfamilienhaus infrage.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums, 15.09.2020
– Saarländischer Rundfunk
– Facebook: Feuerwehr Dudweiler
– eigene Berichte