SEK-Einsatz in Saarbrücken: Fahnder nehmen flüchtigen Drogendealer fest

In Saarbrücken wurde am heutigen Donnerstag (15. Dezember 2022) ein flüchtiger Straftäter festgenommen. Er war vor mehreren Monaten wegen Drogenhandels und Waffenbesitz zu einer Haftstrafe verurteilt worden.
Die Fahnder nahmen einen flüchtigen Drogendealer in Saarbrücken fest. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa-Bildfunk
Die Fahnder nahmen einen flüchtigen Drogendealer in Saarbrücken fest. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa-Bildfunk

31-Jähriger in Saarbrücken festgenommen

Einsatzkräfte der Zielfahndung des Landespolizeipräsidiums und ein Spezialeinsatzkommando (SEK) haben heute in einem Wohngebäude in Saarbrücken einen 31-Jährigen festgenommen. Er war seit mehreren Monaten auf der Flucht. Das Landgericht Saarbrücken hatte den Mann im September wegen Drogenhandels und dem Mitführen von Schusswaffen zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.

Mann hatte sich mehrere Monate versteckt

Der gesuchte Straftäter hatte sich seither mit Unterstützung von Freunden und Familie an verschiedenen Orten versteckt. Da sich der 31-Jährige so seiner Festnahme entzogen hatte, übernahm die Zielfahndung des Landespolizeipräsidiums Anfang November die Ermittlungen zu seinem Aufenthaltsort. Das SEK wurde hinzugezogen, da der 31-Jährige in der Vergangenheit Waffen besessen hatte. Er ließ sich jedoch widerstandslos festnehmen.

Einsatzkräfte finden Drogen in der Wohnung

Die Einsatzkräfte fanden in der Wohnung, in der sich der Mann aufgehalten hatte, größere Mengen an Drogen. Daher droht ihm nun ein weiteres Strafverfahren. Nach seiner Festnahme brachte die Polizei den 31-Jährigen in die JVA Saarbrücken. Die Ermittlungen dauern derweil an.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der saarländischen Landespolizei