Sieben Fahrzeuge kollidieren bei Unfall in Burbach: Zwei Verletzte

Bei einem Unfall in Saarbrücken-Burbach kollidierten am heutigen Donnerstag (29. Juni 2023) insgesamt sieben Fahrzeuge miteinander. Zwei Personen erlitten dabei Verletzungen.
Der Unfall ereignete sich an der Einmündung der Mettlacher Straße in die Burbacher Straße. Archivfoto: Apple Fotos
Der Unfall ereignete sich an der Einmündung der Mettlacher Straße in die Burbacher Straße. Archivfoto: Apple Fotos

Fahrerin will an Rückstau vorbeifahren

Der Unfall ereignete sich gegen 08.15 Uhr in der Mettlacher Straße in Saarbrücken-Burbach. Dort war eine 21-jährige Fahrerin mit ihrer Mittelklasselimousine in Richtung Burbacher Straße unterwegs. An der dortigen Ampel kam es zu einem Rückstau. Die meisten Fahrer biegen hier nach rechts in Richtung Gersweiler Brücke ab. Die junge Frau jedoch wollte nach links und überholte daher – laut Zeugenaussagen – mit überhöhter Geschwindigkeit die wartenden Autos.

22-Jähriger schert aus und verursacht Massencrash

Jedoch kam auch ein 22-Jähriger, der in einem Familienvan in der Schlange wartete, auf die gleiche Idee. Beim Ausscheren aus der Reihe übersah er dabei die Autofahrerin, die bereits an der Schlange vorbeifuhr. Die beiden Fahrzeuge kollidierten. Dadurch wurden beide Autos gegen weitere Pkw, die im Rückstau standen, geschoben. Auch diese stießen mit anderen Fahrzeugen zusammen. Ein weiterer Wagen wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt.

Sieben Fahrzeuge beschädigt

Insgesamt kam es zu Schäden an sieben Fahrzeugen – insbesondere bei den beiden hauptbeteiligten Autos. Insgesamt dürfte sich die Schadenssumme auf einen mittleren bis hohen fünfstelligen Betrag belaufen, so die Polizei. Drei Pkw waren nicht mehr fahrbereit. Abschleppdienste mussten sie vom Unfallort entfernen.

Unfallfahrerin und 73-Jährige zur Untersuchung in Klinik

Die 21-Jährige klagte vor Ort über Schmerzen und wurde zur Untersuchung in ein Saarbrücker Krankenhaus eingeliefert. Zudem hatte die 73-jährige Fahrerin eines der beschädigten Autos in der Schlange einen Schock erlitten. Auch sie kam in ein Saarbrücker Krankenhaus. Beide konnten die Klinik nach einer ersten Untersuchung jedoch wieder verlassen.

Mettlacher Straße voll gesperrt

Die Mettlacher Straße war während der Unfallaufnahme und Räumung der Straße bis etwa 10.00 Uhr vollgesperrt. Die Polizei ergriff entsprechende Um- und Ableitungsmaßnahmen.  Insgesamt waren drei Streifenkommandos der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach, zwei Rettungswägen und drei Abschleppfahrzeuge im Einsatz.

Verwendete Quellen:
– Polizei Saarbrücken-Burbach