So könnt ihr euch vor Taschendieben schützen

Die St. Wendeler Polizei hat es in letzter Zeit wieder mit Geldbeutel- und Taschendiebstählen zu tun. Das betrifft nicht nur
Symbolfoto: Arno Burgi/dpa.
Symbolfoto: Arno Burgi/dpa.
Symbolfoto: Arno Burgi/dpa.
Symbolfoto: Arno Burgi/dpa.

Die St. Wendeler Polizei hat es in letzter Zeit wieder mit Geldbeutel- und Taschendiebstählen zu tun. Das betrifft nicht nur das Stadtgebiet. Daher geben Ermittler Ratschläge, wie mit Wertsachen umgegangen werden sollte, um nicht zum Opfer zu werden:

Nur so viel Geld- und Kreditkarten sowie Bares mitnehmen, wie nötig ist.

Wer ins Gedränge gerät oder in unübersichtliche Situationen, sollte noch mehr auf Geldbeutel und Mobiltelefon achten

Handtaschen sollten stets geschlossen sein. Außerdem nie unbeobachtet abstellen.

• Umhängetaschen stets mit der Verschlusseite zum Körper tragen.