Stadtautobahn Saarbrücken bleibt auch heute gesperrt

Wie der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) am Mittwochmittag (5. Februar 2020) mitteilte, bleibt die Stadtautobahn in Saarbrücken noch bis in die Nacht gesperrt. Damit kommt es im Berufsverkehr in und um Saarbrücken erneut zu Verkehrsbeeinträchtigungen.
Die Saarbrücker Stadtautobahn ist weiterhin nicht für den Verkehr freigegeben. Foto: BeckerBredel
Die Saarbrücker Stadtautobahn ist weiterhin nicht für den Verkehr freigegeben. Foto: BeckerBredel
Die Saarbrücker Stadtautobahn ist weiterhin nicht für den Verkehr freigegeben. Foto: BeckerBredel
Die Saarbrücker Stadtautobahn ist weiterhin nicht für den Verkehr freigegeben. Foto: BeckerBredel

Stadtautobahn Saarbrücken bleibt am Mittwochabend gesperrt

Schlechte Nachricht für den abendlichen Berufsverkehr: Die Stadtautobahn in Saarbrücken bleibt noch mindestens bis in die Nacht gesperrt. Wie der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) vor wenigen Minuten mitteilte, laufen aktuell (Stand 13.55 Uhr) Reinigungsarbeiten auf der gesperrten Autobahn A620 zwischen der Luisenbrücke und der Bismarckbrücke.

Reinigungsarbeiten dauern mindestens bis in die späten Abendstunden

Probleme bereitet aktuell vor allem angestautes Wasser unter der Bismarckbrücke. Zurzeit prüfen Fachleute die Ursachen für den mangelhaften Abfluss des Wassers unter der Bismarckbrücke.

Sollte sich dieses Problem durch Entfernen von Unrat und Spülen des Wasserablaufes lösen lassen, wird der Landesbetrieb für Straßenbau am späten Abend gegen 23.00 Uhr gemeinsam mit Kräften der Polizei und der Landeshauptstadt Saarbrücken mit dem Rückbau der Sperrung der Autobahn beginnen. Danach sollte die A620 spätestens im Berufsverkehr am Donnerstagmorgen wieder durchgängig befahrbar sein.

Weitere Sperrung dennoch möglich

Sollte sich der Fehler an den Entwässerungseinrichtungen unter der Bismarckbrücke nicht kurzfristig beheben lassen, muss die Öffnung der Autobahn sogar noch weiter nach hinten verschoben werden. Über die laufende Entwicklung werden wir bei SOL.DE weiterhin berichten:

Live-Blog zum Hochwasser im Saarland

 

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landesbetriebs für Straßenbau vom 05.02.2020
– eigene Berichte