Steinewerfer auf Brücke über der B41 unterwegs?

Laut Angaben der Polizei St. Wendel könnten am vergangenen Mittwoch (2. September 2020) Steinewerfer auf der Brücke über der B41 bei Niederlinxweiler unterwegs gewesen sein. Das Fahrzeug einer Frau wurde in den Mittagsstunden von einem Gegenstand erwischt.
Auf der B41 wurden möglicherweise Steine auf Autos von einer Brücke aus geworfen. Symbolfoto: Benjamin Nolte/dpa
Auf der B41 wurden möglicherweise Steine auf Autos von einer Brücke aus geworfen. Symbolfoto: Benjamin Nolte/dpa
Auf der B41 wurden möglicherweise Steine auf Autos von einer Brücke aus geworfen. Symbolfoto: Benjamin Nolte/dpa
Auf der B41 wurden möglicherweise Steine auf Autos von einer Brücke aus geworfen. Symbolfoto: Benjamin Nolte/dpa

Möglicher Steinwurf auf B41 in Niederlinxweiler

Am vergangenen Mittwoch waren auf der B41 in Niederlinxweiler möglicherweise Steinewerfer unterwegs. Als eine Autofahrerin gegen etwa 12.50 Uhr die Bundesstraße in Höhe des Bahnhofs in Niederlinxweiler befuhr, bemerkte sie plötzlich einen kleinen Gegenstand, der von oben auf ihr Fahrzeug flog.

Es erfolgten unmittelbare Knallgeräusche, sodass die Fahrerin erschrak. Nur mit Glück konnte die Frau die Fahrspur halten und einen Unfall vermeiden. Als sie ihr Auto anhielt, stellte sie frische Schäden an der Karosserie fest, die womöglich von Steinaufschlägen stammen, wie es in einer Mitteilung der Polizei St. Wendel heißt. Die Frau vermutet, dass ihr Fahrzeug von einem Stein getroffen wurde, der wiederum von einer Brücke geworfen wurde. Über mögliche Personen auf der Brücke konnte sie keine Angaben machen.  

Polizei St. Wendel sucht Zeugen

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen der mutmaßlichen Steinewerfer aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei St. Wendel vom 04.09.2020