Straßen überspült, Keller vollgelaufen, Unfälle: Unwetter-Einsätze im Saarland

Einige Unwetter-Einsätze hat es am Mittwochabend im Saarland gegeben - vor allem im Norden. Zuvor war eine Gewitterfront über das Land gezogen. Die Bilanz:
Unter anderem wurden im Saarland mehrere Straßen überflutet. Archivfoto: BeckerBredel
Unter anderem wurden im Saarland mehrere Straßen überflutet. Archivfoto: BeckerBredel

Gewitterfront über dem Saarland

Für den gestrigen Mittwochabend (14. September 2022) hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Warnung vor starken Gewittern in mehreren Saar-Landkreisen veröffentlicht. Insbesondere über den Norden des Saarlandes war eine Gewitterfront gezogen. Wie der „SR“ berichtet, sorgte das für „mehr als ein Dutzend Polizeieinsätze“. Die Bilanz:

Landkreis Saarlouis

In Eidenborn, einem Stadtteil von Lebach, gab es der Feuerwehr zufolge einen Brand eines Baumes. Der Grund: Blitzeinschlag. Kurz nach 20.00 Uhr rückte der Löschbezirk Lebach-West zum Einsatz aus.

Landkreis St. Wendel

Drei „witterungsbedingten Einsätze“ ereigneten sich in der Gemeinde Nohfelden. „Im Ortsteil Bosen drang um 16.56 Uhr Wasser durch das Dach in ein Wohngebäude in der Bosbachstraße ein“, so die Feuerwehr. Zweieinhalb Stunden später drohten Wassermassen in Neunkirchen/Nahe in ein Gebäude zu laufen. „Zudem musste um 19.53 Uhr die Fahrbahn der L326 in Eiweiler von Geröll befreit werden, welches auf die Straße gespült wurde“, hieß es.

Landkreis Neunkirchen

In der Nacht zum heutigen Donnerstag, um 00.29 Uhr, rückten die Löschbezirke Wiebelskirchen, Neunkirchen-Innenstadt und Wellesweiler zu einer technischen Hilfeleistung aus, wie aus einem entsprechenden Facebook-Beitrag hervorgeht. Den Angaben zufolge stand zu dem Zeitpunkt in der Neunkircher Parallelstraße eine Tiefgarage unter Wasser.

Die Feuerwehr Illingen meldete zudem eine überschwemmte Fahrbahn in Welschbach. Gleiches gilt für die Feuerwehr Eppelborn, die sich um technische Hilfe im Rahmen einer überfluteten Fahrbahn in der Straße Am Kloster kümmerte.

Regionalverband Saarbrücken

Am späten Mittwochabend wurde die Feuerwehr nach Walpershofen alarmiert. Infolge von starkem Regen war die Heusweilerstraße (Unterführung Saarbahn) überflutet, so die Freiwillige Feuerwehr Riegelsberg.

Weitere Einsätze im Saarland

Wie die Polizei-Lagezentrale dem „SR“ mitteilte, gab es darüber hinaus zwei Unfälle auf Autobahnen – aufgrund von Aquaplaning. Ebenso wurden Gullydeckel hochgedrückt. Personen kamen bei den Unwetter-Einsätzen nicht zu Schaden.

Auch heute Gewitter möglich

Laut Warnlagenbericht des DWD sind bis zum Donnerstagvormittag „einzelne eingelagerte Gewitter“ im Saarland möglich. Zudem könnte „im Südosten Starkregen mit Mengen zwischen 20 und 35 l/qm in wenigen Stunden“ eintreten.

Verwendete Quellen:
– Saarländischer Rundfunk
– eigener Bericht
– Deutscher Wetterdienst
– Facebook-Seiten der Feuerwehren im Saarland