Streit unter Kolleginnen eskaliert: Schlägerei mit Pfefferspray zwischen Familien am Bahnhof Völklingen

Am gestrigen Donnerstagabend (27. Juli 2023) kam es am Bahnhof in Völklingen zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen. Dabei setzte ein Mann auch Pfefferspray ein. Anlass war ein Streit zwischen zwei Kolleginnen.
Am Bahnhof in Völklingen kam es nach einem Streit zwischen Kolleginnen zu einer Schlägerei und einer Pfeffersprayattacke. Symbolfotos: Unsplash & Christophe Gateau/dpa-Bildfunk
Am Bahnhof in Völklingen kam es nach einem Streit zwischen Kolleginnen zu einer Schlägerei und einer Pfeffersprayattacke. Symbolfotos: Unsplash & Christophe Gateau/dpa-Bildfunk

Zeugen melden Schlägerei am Bahnhof Völklingen

Die Führungs- und Lagezentrale des Saarlandes erhielt am gestrigen Donnerstagabend gegen 23.00 Uhr mehrere Meldungen, dass es am Hauptbahnhof Völklingen zu einer Schlägerei gekommen sei. Dabei sei auch ein Messer zum Einsatz gekommen. Wie viele Menschen beteiligt waren, war zunächst jedoch unklar.

Fünf Personen schreien sich an

Ein Kommando der Inspektion Völklingen rückte zum Bahnhof aus, allerdings war bei ihrem Eintreffen keine körperliche Auseinandersetzung mehr im Gange. Dennoch standen sich augenscheinlich zwei Personengruppen aggressiv gegenüber und schrien sich an. Insgesamt schienen fünf Personen beteiligt: drei Männer im Alter von 20, 40 und 41 Jahren und zwei Frauen im Alter von 19 und 27 Jahren, alle aus Völklingen.

Bislang Unbeteiligter sprüht Pfefferspray – Polizei setzt Taser ein

Noch bevor Unterstützungskräfte eintrafen, kam ein bis dahin gänzlich unbeteiligter 23-Jähriger im Laufschritt aus der Rathausstraße zum Bahnhof. Nachdem er ein paar Worte mit einem der Streitenden gewechselt hatte, setzte er unvermittelt ein Pfefferspray gegen die 27-Jährige und den 41-Jährigen ein. Die beiden erlitten dabei Verletzungen. Da der Täter erheblichen Widerstand leistete, setzte die Polizei einen Taser ein, um ihn zu fixieren. Er wurde nicht verletzt.

Streit zwischen Kolleginnen war durch Einmischung von Familie eskaliert

Ursache für die Auseinandersetzung war offenbar ein Streit, der bereits seit Tagen zwischen den beiden Frauen, die Arbeitskolleginnen sind, herrschte. Dieser war am Bahnhof wieder ausgebrochen, woraufhin sich Familienmitglieder einmischten. Im weiteren Verlauf war es dann zu wechselseitigen Körperverletzungen gekommen. Ein Messer kam dabei nach derzeitigem Erkenntnisstand nicht zum Einsatz, war aber mitgeführt worden. Bei der Schlägerei erlitten der 20-Jährige, der 41-Jährige und die 27-Jährige Verletzungen.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Polizei Völklingen