Sturm und Gewitter im Saarland und in Rheinland-Pfalz

Offenbach (dpa/lrs) – Das Wetter in Rheinland-Pfalz und im Saarland bleibt zum Wochenende hin stürmisch und ungemütlich. Bereits am Freitagnachmittag

Offenbach (dpa/lrs) – Das Wetter in Rheinland-Pfalz und im Saarland bleibt zum Wochenende hin stürmisch und ungemütlich. Bereits am Freitagnachmittag zieht eine dicke Wolkendecke von Westen her auf, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen mitteilte. Es sei mit Regen zu rechnen. Die Höchstwerte liegen zwischen 9 und 13 Grad. Dabei weht ein mäßiger bis frischer Wind mit starken bis stürmischen Böen aus Südwest. Auch Gewitter sind möglich, in deren Nähe es zu einzelnen Sturmböen kommen kann.

In der Nacht zu Samstag bleibt es bewölkt mit schauerartigem Regen. In der zweiten Nachthälfte nehmen die Schauer nochmal zu. In den Hochlagen kann auch vereinzelt Schnee fallen. Die Temperaturen sinken auf sechs bis ein Grad. Hinzu kommen teils starke, vor allem in exponierten Lagen stürmische Böen.

Der Samstag zeigt sich ebenfalls stark bewölkt. Die Meteorologen rechnen mit Regen, der am Mittag in Schauer und Gewitter übergeht. Die Temperaturen pendeln dann zwischen acht und zwölf Grad. Es weht erneut ein frischer Wind aus Südwest mit verbreitet stürmischen Böen oder Sturmböen.

© dpa-infocom, dpa:210312-99-789656/2

Wetterbericht Deutscher Wetterdienst