Sulzbach: Patient bedroht Klinikpersonal mit abgebrochener Flasche

Am heutigen Karfreitag (15. April 2022) kam es in einem Krankenhaus in Sulzbach zu einem Polizeieinsatz. Ein Patient hatte das Personal mit einer abgebrochenen Flasche bedroht.
Im Knappschaftsklinikum Sulzbach kam es zu einem Polizei-Großeinsatz, da ein Patient das Personal bedrohte. Foto: BeckerBredel
Im Knappschaftsklinikum Sulzbach kam es zu einem Polizei-Großeinsatz, da ein Patient das Personal bedrohte. Foto: BeckerBredel

Eine Ärztin aus dem Knappschaftsklinikum in Sulzbach alarmierte um 8:15 Uhr am heutigen Freitagmorgen die Polizei, da ein Patient randaliere. Der 87-jährige Mann aus Quierschied war am Morgen stationär aufgenommen worden. Allerdings verweigerte er die Behandlung. Daraufhin verbarrikadierte er sich in seinem Krankenzimmer. Die Ärztin berichtete, er sei psychisch auffällig und bedrohe das Pflegepersonal mit einer abgebrochenen Glasflasche.

Als die Beamt:innen mit vier Kommandos eintrafen, bestätigte sich die Aussage der Medizinerin. Der Patient war nicht zugänglich für Gespräche und hantierte weiter mit dem scharfen Glasgegenstand. Um zu verhindern, dass sich die Situation weiter zuspitzt, warteten die Polizist:innen vorsichtig auf eine Gelegenheit, um dem Mann die Flaschenreste abzunehmen. Der Zugriff gelang, niemand erlitt dabei Verletzungen.

Etwa anderthalb Stunden nachdem die Polizei den Notruf erhalten hatte, wurde der Patient in eine psychiatrische Einrichtung auf dem Sonnenberg gebracht. Die Gründe für sein Verhalten sind unklar.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Polizei Saarbrücken-Stadt
– BeckerBredel