Tierfriedhof in Saarbrücken bleibt erhalten

Für voraussichtlich weitere zehn Jahre soll der Tierfriedhof auf der Habsterhöhe in Saarbrücken gesichert werden. Möglich wird der Weiterbetrieb durch Folgendes:

Saarbrücker Tierfriedhof bleibt erhalten

„Die Landeshauptstadt Saarbrücken kann ihren Tierfriedhof auf der Habsterhöhe für voraussichtlich weitere zehn Jahre betreiben„, teilte der städtische Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) am heutigen Dienstag (11. Mai 2021) mit.

Was den Weiterbetrieb möglich macht

Möglich werde der Weiterbetrieb „durch die Erschließung von bisher noch nicht genutzten Rest- und Wegeflächen„, hieß es. Zudem soll ein Labor in kürzeren Zeitabständen als bisher das Sickerwasser aus der Anlage kontrollieren. Das gewährleiste, „dass Grenzwerte langfristig eingehalten werden“. Die Suche nach einem alternativen Standort in Saarbrücken sei ohne Erfolg verlaufen.

Keine Wiederbelegung bereits vorhandener Gräber

Eine Wiederbelegung bereits vorhandener Gräber ist den ZKE-Angaben zufolge allerdings nicht möglich. Der Grund: „Geologischen Verhältnisse auf dem Gelände“ würden eine Verwesung der Tierkörper im Boden extrem verlangsamen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Pressestelle der Landeshauptstadt Saarbrücken, 11.05.2021

Meistgelesen