„Uber Eats“ ab sofort in Saarbrücken: Bei diesen Restaurants könnt ihr bestellen

Ab sofort können Hungrige in Saarbrücken Essen über die App "Uber Eats" bestellen. Zum Start sind rund 40 Restaurants aus dem Stadtgebiet verfügbar. Darunter sind auch einige heiß begehrte Adressen:
Der Lieferservice "Uber Eats" startet ab sofort in Saarbrücken. Foto: Christian Knieps/ Uber Eats
Der Lieferservice "Uber Eats" startet ab sofort in Saarbrücken. Foto: Christian Knieps/ Uber Eats

Als erste Stadt im Saarland kann sich Saarbrücken über die Einführung von „Uber Eats“ freuen. Mit der App können Nutzer:innen Essen und Getränke aus ihren liebsten Restaurants an einen Ort im Stadtgebiet bestellen. Sei dieser zu Hause, der Arbeitsplatz oder auch ein Park.

Per „Uber Eats“ könnt ihr bei „Die Burgerei“ bestellen

Insgesamt bieten bislang rund 40 Lokale ihre Gerichte auf der Plattform an. Viele Saarbrücker:innen dürfte es etwa freuen, dass „Die Burgerei“ ihre Burger über den Bringdienst ausliefern lässt. „Wir möchten noch mehr Saarbrücker mit unseren Burgerspezialitäten erreichen. Mit Uber Eats geht das ganz einfach – daher freuen wir uns sehr auf den Start unserer Zusammenarbeit“, so Geschäftsführer Moritz Kocar.

„Gotti“, die „Pastamanufaktur“ und mehr: Verfügbare Restaurants

Zur Auswahl steht außerdem auch „Gotti“ mit seinen Pizzen. Diese konnte man bislang nur in der Mainzer Straße bekommen. Mit dabei sind darüber hinaus etwa die „ItalienDelight Pastamanufaktur“, „O’Tacos“, „Souptime“, „Café Bali“ oder auch „Taj Tandoori„. Von Sushi von „Kintaro“ bis Schnitzel aus dem „Ratskeller“ sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Für „Sießschnisse“ gibt es auch Patisserie und Eis.

Liefergebiet ist bislang vor allem Saarbrücken-Mitte

„Die Saarländer haben definitiv Appetit auf Uber Eats: allein im letzten Jahr haben wir in Saarbrücken knapp 7.000 Bestellversuche registriert“, so ein Sprecher. Jetzt sollte es endlich klappen. Das Einzugsgebiet, in dem bestellt werden kann, erstreckt sich bislang vor allem über Saarbrücken-Mitte mit St. Johann, Alt-Saarbrücken, St. Arnual und Malstatt.

So läuft die Bestellung ab

Die Bestellung ist einfach. Sobald man über die App sein Lieblingsgericht ausgewählt hat, verbindet diese Restaurants, Kurier:innen und Bestellende. Über die App kann man nicht nur den Zubereitungsprozess, sondern auch die Fahrt mitverfolgen. Auch die Zahlung erfolgt über die App mit Karte, Apple Pay oder PayPal. Zudem kann man dem Kurier oder der Kurierin auch bargeldlos Trinkgeld geben. Die Arbeitgeber zahlen dieses ohne Abzüge aus.

Lieferzeit soll künftig bei unter 30 Minuten liegen

Die Kurier:innen sind bei lokalen Lieferfirmen sozialversicherungspflichtig angestellt. Einige Restaurants haben auch eigene Fahrer:innen. Die meisten sind mit Fahrrädern oder E-Bikes unterwegs. Weltweit liegt die Lieferzeit im Schnitt unter 30 Minuten. Das will „Uber Eats“ auch in Saarbrücken erreichen.

Mit Saarbrücken ist die App nun in rund 40 Städten verfügbar. Bis zum Jahresende sollen es 60 werden.

Verwendete Quellen:
– Uber Eats