Übersicht: Diese Events im Saarland sind abgesagt

Das Hochwasser hat das Saarland fest im Griff. Viele Events wurden daher abgesagt. Hier ist eine Übersicht der Absagen:
Wegen des Unwetters sind viele Veranstaltungen im Saarland abgesagt. Foto: Laszlo Pinter/dpa
Wegen des Unwetters sind viele Veranstaltungen im Saarland abgesagt. Foto: Laszlo Pinter/dpa

Weinlounge in Neunkirchen findet nicht statt

In der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen sollte am Samstagabend die „Party Night“ im Rahmen der Weinlounge stattfinden. „Aufgrund der schweren Regenfälle und der Betroffenheit großer Teile der Innenstadt von Neunkirchen haben wir uns schweren Herzens entschieden, die heutigen Weinlounge abzusagen“, melden sich die Veranstalter zu Wort. Man fühle sich mit den Menschen in Neunkirchen sehr verbunden und könne unter diesen Umständen keine Feierlichkeit abhalten. Für Herbst werde ein Ausweichtermin gesucht.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Mittelaltermarkt in Kirkel abgesagt

Der für den heutigen Samstag und Sonntag (19. Mai 2024) geplante Mittelaltermarkt in Kirkel ist abgesagt.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Alm-Events in Landsweiler-Reden abgesagt

„Die für das Pfingstwochenende geplanten Veranstaltungen auf der Alm in Landsweiler-Reden müssen wir leider aufgrund der Wetterlage in Absprache mit den Sicherheitsbehörden alle absagen“, heißt es in der jüngst veröffentlichten Stellungnahme. Konkret heißt das: Von der Absage betroffen sind Tropical Mountain, La Fiesta und SR 1 Alm Open Air. Diese Veranstaltungen finden nicht statt. „Bitte reist daher nicht an und bleibt zu Hause!“, appellieren die Veranstalter.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Saar-Pedal in Mettlach abgesagt

„Angesichts der anhaltenden Unwetter und der intensiven Einsätze unserer ehrenamtlichen Hilfskräfte muss das geplante Event ‚Saar-Pedal‘ in der Gemeinde Mettlach abgesagt werden. “Die fortwährenden Regenfälle haben erhebliche Schäden in der Region verursacht und unsere Einsatzkräfte sind seit rund 24h unermüdlich damit beschäftigt, die Lage in den Griff zu bekommen und weitere Überschwemmungen zu verhindern. Dafür gebührt allen helfenden Händen bereits heute ein riesiges Dankeschön”, so Manuel Kerber, CDU-Bürgermeisterkandidat in der Gemeinde Mettlach.

Weitere Absagen:

  • Pfingstkirmes in Wiebelskirchen abgesagt
  • Schmelz-Primsweiler Kirmes abgesagt
  • Radevent RADtatouille (am 19. Mai 2024) in Wadgassen ist abgesagt
  • Die Veranstaltung an Pfingstsonntag „Nacht der Kirchen Saar“ wird nicht wie geplant stattfinden. Mehr dazu hier.
  • Die „Mittelalter Kurzweyl zu Lebach“ am 25. und 26. Mai ist abgesagt. Mehr dazu.

Hinweis: Zu weiteren Veranstaltungen am heutigen Samstag haben wir zum aktuellen Zeitpunkt keine bestätigte Absage. 

Kirmes in Eppelborn findet statt

In Eppelborn wurde sich gegen eine Absage entschieden: Angesichts der Hochwasser-Lage im Land habe man am Morgen im Krisenstab der Gemeinde Eppelborn darüber beraten, ob die diesjährige Pfingstkirmes stattfinden kann und soll. „Die Frage stellt sich zu Recht, denn für eine Feierlichkeit besteht angesichts der Hochwasserkatastrophe kein Anlass. Die Pfingstkirmes kann kein freudiges Ereignis sein“, heißt es in der Meldung der Gemeinde. Aber: Über 60 Schausteller und die örtlichen Vereine haben seit vielen Tagen für die Kirmes gearbeitet. Der Aufwand war immens und der Kirmesplatz ist „glücklicherweise nicht beeinträchtigt“. Auch seien die lokalen Vereine von den geplanten Einnahmen abhängig. Daher habe man sich aus Solidarität zu den örtlichen Vereinen und Schaustellern dazu entschieden, die Kirmes stattfinden zu lassen.

Eine kleine Änderung wird es aber geben: „Allerdings werden wir aufgrund des Anlasses auf einen feierlichen Rahmen mit Fassanstich und Böllerschüssen verzichten. Ebenso wird das Feuerwerk in diesem Jahr nicht stattfinden.“

Verwendete Quellen:
– Mitteilung Gemeinde Eppelborn
– eigene Recherche