Uhl vs. Limbacher: Wer holt den Wahlkreis Homburg?

Das sind die Kandidat:innen, die bei der Bundestagswahl das Direktmandat im Wahlkreis Homburg gewinnen wollen:

Uhl (links) tritt gegen Limbacher an. Fotos: BeckerBredel | SPD

Im Wahlkreis Homburg stehen bei der Bundestagswahl am Sonntag (26. September 2021) zehn Kandidat:innen zur Wahl, die das Direktmandat gewinnen wollen. Die besten Chancen dürften Markus Uhl (CDU), der 2017 gewann, und Esra Limbacher (SPD) haben.

Diese Kandidat:innen wollen das Direktmandat


Die neueste Umfrage

Laut der neuesten Umfrage zu den Wahlkreisen, die am 20. September vom Meinungsforschungsinstitut „INSA“ veröffentlicht wurde, geht das Direktmandat im Wahlkreis mit mehr als drei Prozentpunkten Vorsprung an den SPD-Kandidaten Esra Limbacher.

Die wichtigsten Fakten zum Wahlkreis Homburg

  • Zahl der Wahlberechtigten: rund 190.000
  • Kommunen: Bexbach, Blieskastel, Friedrichsthal, Gersheim, Homburg, Kirkel, Mandelbachtal, Neunkirchen, Quierschied, Spiesen-Elversberg, St. Ingbert, Sulzbach
  • letzte Wahl: Markus Uhl (CDU) 33,6 % – Esra Limbacher (SPD) 31,4 % – Walter Kappmeier (Linke) 11,0 %, Daniel Schütte (AfD) 11,0 % Rest 19,1 % – Wahlbeteiligung: 75,9 %

Verwendete Quellen:
– Bundeswahlleiter
– Wikipedia: Bundestagswahlkreis Homburg
– Websites der Kandidat:innen
– INSA
– eigene Recherche