Verstärkte Kontrollen der Maskenpflicht im Saar-ÖPNV angekündigt

Das saarländische Verkehrsministerium hat verstärkte Kontrollen der Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) angekündigt. Bereits diese Woche soll ein Aktionstag stattfinden, an dem saarlandweit zahlreiche Ordnungskräfte im Einsatz sein werden:

Im Saarland finden wieder verstärkte Kontrollen zur Einhaltung der Maskenpflicht im ÖPNV statt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Sven Hoppe

Verstärkte Kontrollen der Maskenpflicht im saarländischen ÖPNV

Im saarländischen ÖPNV gilt weiterhin eine verstärkte Maskenpflicht. Alle Fahrgäste – auch Kinder ab 6 Jahren – müssen bei der Nutzung von Bahn, Bus und Taxen medizinische Masken (OP-Masken oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder höhere Standards) tragen. Die Maskenpflicht gilt auch in Bahnhofsgebäuden und an Haltestellen im Innenbereich. Um die Einhaltung der Maskenpflicht sicherzustellen, hat das saarländische Verkehrsministerium erneut verstärkte Kontrollen im ÖPNV angekündigt.

Aktionstag zur Einhaltung der Maskenpflicht am Mittwoch

So soll es bereits am Mittwoch (1. September 2021) im gesamten Saarland zu einem großen Aktionstag zur Kontrolle der Maskenpflicht kommen. Demnach werden Ortspolizeibehörden gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen umfangreiche Kontrollgänge an Haltestellen, Bahnhöfen, in Bussen und Zügen sowie an Schulzentren durchführen. Unterstützt werden die Kontrollen von Kräften der Landes- und Bundespolizei, wie das Verkehrsministerium am Montag ankündigte.

Es handelt sich bei dem Aktionstag bereits um die dritte Kontrollmaßnahme dieser Größenordnung im Jahr 2021. Die Landespolizei will die Ergebnisse der Kontrollen zusammentragen und auswerten.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des saarländischen Verkehrsministeriums vom 30.08.2021