Wegen Hochwasser: Erneute Sperrung der Stadtautobahn Saarbrücken ab Freitag

Wegen Hochwasser erfolgt laut Polizei in der Nacht zu Freitag (6. März 2020) um 02.00 Uhr eine Sperrung der Saarbrücker Stadtautobahn (A 620).
Wegen Hochwassergefahr könnte die Saarbrücker Stadtautobahn in der Nacht zum Samstag gesperrt werden. Archivfoto: BeckerBredel
Wegen Hochwassergefahr könnte die Saarbrücker Stadtautobahn in der Nacht zum Samstag gesperrt werden. Archivfoto: BeckerBredel
Wegen Hochwassergefahr könnte die Saarbrücker Stadtautobahn in der Nacht zum Samstag gesperrt werden. Archivfoto: BeckerBredel
Wegen Hochwassergefahr könnte die Saarbrücker Stadtautobahn in der Nacht zum Samstag gesperrt werden. Archivfoto: BeckerBredel

Update: Die Autobahn wird vorerst nicht gesperrt. Aktuelle Informationen hier.

 

Am späten Donnerstagabend teilte die Polizei mit, dass es in der Nacht zu Freitag zu einer Sperrung der Saarbrücker Stadtautobahn kommt. Diese soll um 02.00 Uhr eingerichtet werden. Der Grund: Hochwasser.

Hochwasserumfahrung

Wie aus der Mitteilung der Polizei hervorgeht, wird derweil eine Hochwasserumfahrung eingerichtet. Aus diesem Grund bitten die Beamten darum, das vorliegende Parkverbot in der Saaruferstraße sowie der Franz-Josef-Röder-Straße einzuhalten.

Laut Hochwassermeldedienst lag der Pegel der Saar, gemessen bei St. Arnual, am Donnerstagabend um 22.00 Uhr bei 3,07 Metern. Die Wasserstandsvorhersage prognostiziert derzeit ein Überschreiten der kritischen Marke von 3,80 Metern für den frühen Freitagmorgen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Saar, 05.03.2020
– Hochwassermeldedienst