Weiter günstige Entwicklung auf saarländischem Arbeitsmarkt

Die Arbeitslosigkeit im Saarland ist im Juni erneut leicht zurückgegangen. Das sind die Zahlen dazu:
Die Arbeitslosigkeit im Saarland ist im Juni 2021 leicht zurückgegangen. Foto: dpa-Bildfunk/Martin Schutt
Die Arbeitslosigkeit im Saarland ist im Juni 2021 leicht zurückgegangen. Foto: dpa-Bildfunk/Martin Schutt
Die Arbeitslosigkeit im Saarland ist im Juni 2021 leicht zurückgegangen. Foto: dpa-Bildfunk/Martin Schutt
Die Arbeitslosigkeit im Saarland ist im Juni 2021 leicht zurückgegangen. Foto: dpa-Bildfunk/Martin Schutt

Im Juni 2021 ist die Arbeitslosigkeit im Saarland erneut leicht zurückgegangen. Wie die zuständige Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch (30. Juni 2021) mitteilte, waren hierzulande rund 36.300 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Das waren 600 oder 1,5 Prozent weniger als im Mai und 4.000 Menschen oder 9,9 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Im Juni 2019 und damit vor der Corona-Pandemie wurden 32.300 Arbeitslose gezählt und somit 4.100 Personen weniger als in diesem Monat.

Die Arbeitslosenquote betrug im Juni 6,9 Prozent. Vor einem Monat lag sie bei 7,0 Prozent und vor einem Jahr bei 7,6 Prozent. Stichtag für die Erhebung der neuen Zahlen war der 14. Juni. „Wir sind auf einem guten Weg, die durch Corona aufgebaute Arbeitslosigkeit zu reduzieren“, sagte Heidrun Schulz, Chefin der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit.

Die Anzeigen für Kurzarbeit gehen weiter kontinuierlich zurück und liegen im Juni bei 70 Betrieben mit insgesamt 900 Beschäftigten. Im Januar waren es noch 1.100 Betriebe. Anzeigen für Kurzarbeit bedeuten noch nicht deren Realisierung – zunächst geht es um eine grundsätzliche Genehmigung für die Folgemonate.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur