Wetterdienst warnt im gesamten Saarland vor Sturmböen

Die Menschen im Saarland müssen in den kommenden Stunden mit viel Wind rechnen. Besonders in den Höhenlagen kann es Sturmböen geben.
Trüb sind die Aussichten im Saarland. Foto: Pixabay
Trüb sind die Aussichten im Saarland. Foto: Pixabay

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt derzeit im gesamten Saarland vor Sturmböen. Besonders windig werde es demnach am heutigen Mittwoch (4. Januar 2023) über 400 Metern.

Warnung vor Sturmböen im Saarland

Dort sei mit Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 80 Kilometern pro Stunde (Windstärke 9) zu rechnen. Einzelne Äste und Dachziegel könnten herabstürzen, es kann beim Gehen zu erheblichen Behinderungen kommen. Wer sich draußen aufhält, sollte daher auf herabfallende Gegenstände achten. Der Wind kommt laut den Meteorolog:innen anfangs aus südwestlicher und später aus westlicher Richtung. Die Sturm-Warnung ist zunächst bis 02.00 Uhr am Donnerstag angesetzt.

Windig wird es im ganzen Bundesland

An tiefer als 400 Metern gelegenen Orten treten Windböen mit Geschwindigkeiten um die 55 Kilometer pro Stunde auf. In Schauernähe müssen die Menschen mit Sturmböen bis 65 Kilometern pro Stunde rechnen.

Die aktuelle Wettervorhersage

Der DWD rechnet am Mittwoch mit trübem Wetter. Es werde bedeckt und gebe zeitweise Regen. Am Nachmittag und Abend sind Schauer möglich. Die Höchsttemperaturen liegen bei 8 bis 12 Grad.

Der Donnerstag wird ähnlich, bei Höchstwerten von 9 bis 14 Grad. Weniger Regen erwarten die Wetter-Expert:innen am Freitag. Dann liegen die Maxi-Werte bei 8 bis 13 Grad. Der Samstag wird bewölkt und weitestgehend trocken mit 8 bis 12 Grad.

Verwendete Quellen:
– Deutscher Wetterdienst
– Beaufort-Skala