Winterberg holt Ärzt:innen aus Mexiko ins Saarland – Recruiting-Projekt im Herbst

Das Team Winterberg in Saarbrücken soll im Herbst 2021 um zehn Ärzt:innen aus Mexiko erweitert werden. Das sind die Details zum geplanten Recruiting-Projekt:

Mexikanische Ärzt:innen auf dem Winterberg

Parallel zum Recruiting-Projekt mit mexikanischen Pflegekräften entwickelt das Team Winterberg nach eigenen Angaben derzeit ein sogenanntes Best-Practice-Ärzteauslandsprogramm mit. „In enger Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit stellt das Klinikum Saarbrücken als einziges saarländisches Krankenhaus ein solches Pilotprojekt auf die Beine“, hieß es. Im Herbst 2021 sollen demnach vier Ärztinnen und sechs Ärzte aus Mexiko ihre Arbeit in der saarländischen Klinik aufnehmen. Der Einsatz der Fachkräfte werde sich auf unterschiedliche Fachrichtungen verteilen.

Das Ziel: „Einen geregelten, rechtssicheren und bedarfsorientierten Prozess gemeinsam mit den relevanten Institutionen etablieren, um für Zugewanderte die Erlangung der Approbation im Saarland zu vereinheitlichen.“ Zu dem Pilotprojekt sagte Personaldirektor Thomas Hesse: „Ich bin sehr begeistert von der Motivation und den bereits vorhandenen Sprachkenntnissen der zehn mexikanischen Ärztinnen und Ärzte.“

Den Angaben zufolge haben alle Teilnehmer:innen aus Mexiko bereits B2-Deutschkenntnisse. „Zwischen Oktober 2021 und April 2022 werden sie einen Sprachkurs zur Vorbereitung auf C1-Niveau/Fachspracheprüfung absolvieren und zwei Tage pro Woche als Hilfskraft im ärztlichen Dienst eingesetzt sein“, so die weiteren Angaben. Dann soll unter anderem ein berufsbegleitender Vorbereitungskurs für die Kenntnisprüfung folgen. „Für Ende des kommenden Jahres ist der Erhalt der Approbation nach erfolgreicher Kenntnisprüfung und der Beginn der jeweiligen Facharztausbildung geplant„, hieß es abschließend.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Klinikum Saarbrücken gGmbH, Winterberg, 16.05.2021
– eigener Bericht

Meistgelesen