Wohnhaus in Neunkirchen in Flammen: Polizei sucht Brandstifter

In der Nacht zum Samstag (22. Januar 2022) brach in einem Wohnhaus im Neunkircher Ortsteil Wiebelskirchen ein Feuer aus. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Die Polizei sucht nach mutmaßlichen Brandstiftern in Neunkirchen. Symbolfoto: Pixabay
Die Polizei sucht nach mutmaßlichen Brandstiftern in Neunkirchen. Symbolfoto: Pixabay

In der Nacht von Freitag (21. Januar 2022) auf Samstag (22. Januar 2022) kam es in einem Zweifamilienhaus in der Kallenbergstraße in Neunkirchen-Wiebelskirchen zu einem Brand.

Ein 22-jähriger Bewohner bemerkte das Feuer auf der Gebäuderückseite gegen 4:00 Uhr am Morgen. Gemeinsam mit seiner 20-jährigen Lebensgefährtin flüchtete er aus dem Haus. Auch eine 91-Jährige, die in der Einliegerwohnung lebt, konnte sich ohne Verletzungen ins Freie retten. Das Feuer verursachte einen Schaden im niedrigen sechsstelligen Bereich.

Nun suchen Ermittler:innen des Dezernats für Brandermittlungen und Umweltkriminalität sowie des Kriminaldauerdienstes nach Spuren. Die Ermittlungen befänden sich zwar noch im Anfangsstadium, dennoch geht die Polizei von vorsätzlicher Brandstiftung aus, heißt es in einer Pressemitteilung. Daher läuft nun die Suche nach Zeug:innen.

Wer sachdienliche Hinweise machen kann oder zur tatrelevanten Zeit Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe bemerkt hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0681/962-2133 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.

Verwendete Quellen:
– Landespolizei Saarland