Zwei Ärzte der Caritas-Klinik Saarbrücken landen auf „Stern“-Empfehlungsliste

Der "Stern" hat seine neue "Gute Ärzte für mich"-Liste veröffentlicht. Darin empfiehlt das Magazin die besten Mediziner:innen verschiedener Fachbereiche in ganz Deutschland. Auch zwei Ärzte der CaritasKlinik Saarbrücken stehen auf der Liste:
CaritasKlinikum Saarbrücken CTS
Das CaritasKlinikum in Saarbrücken. Foto: CTS/Iris Maurer
CaritasKlinikum Saarbrücken CTS
Das CaritasKlinikum in Saarbrücken. Foto: CTS/Iris Maurer

Zwei Mediziner der CaritasKlinik auf Liste „Gute Ärzte für mich“

Zwei Ärzte des CaritasKlinikums Saarbrücken haben es auf die neue Liste „Gute Ärzte für mich“ im „Stern“ geschafft. Zum dritten Mal in Folge hatte das Magazin die Empfehlungsliste veröffentlicht. Dafür ermittelten Medizinjournalist:innen und das unabhängige Recherche-Institut MINQ mit einem multidimensionalen Ansatz renommierte Fachleute in 107 medizinischen Bereichen. Darunter auch die Saar-Ärzte Professor Dr. med. Manfred Lutz und Dr. med. Jochen Maus.

Professor Lutz leitet Klinik für Gastroenterologie und mehr

Professor Lutz ist Chefarzt der Medizinischen Klinik mit dem Schwerpunkt Gastroenterologie, Endokrinologie, Infektiologie, Stoffwechsel- und Ernährungskrankheiten. Er wurde im Bereich Gastrointestinale Tumore ausgezeichnet. Als Besonderheit hob der „Stern“ dabei die endoskopische Tumortherapie sowie die Koordination individueller multimodaler Therapien hervor.

Endoskopische Behandlung von Tumorerkrankungen

„Die endoskopische Vorsorge und minimalinvasive endoskopische Behandlung von Tumorerkrankungen gehören ebenso zu unseren Schwerpunkten wie akute und chronische Entzündungen der Bauchspeicheldrüse oder des Darms„, so Professor Lutz, der die Klinik seit 20 Jahren leitet. Er ist einer der Ärzte in der Region, die in Speiseröhre, Magen und Darm Tumore endoskopisch operieren. Das bedeutet: minimalinvasiv durch körpereigene Öffnungen.

Foto: CTS St. Theresia Rastpfuhl

Darüber hinaus engagiert sich Lutz in der Europäischen Krebsgesellschaft EORTC und arbeitet national an der Weiterentwicklung von medizinischen Leitlinien mit. Der Mediziner hat über 60 wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht und gibt sein Wissen in Lehrveranstaltungen und Fortbildungen weiter.

Dr. Maus ist Chefarzt der Klinik für Psychosomatik

Auch Dr. med. Jochen Maus, der Chefarzt der Klinik für Psychosomatik in Dudweiler, gehört zu den top-bewerteten Ärzten auf der „Stern“-Liste. Sein Fachbereich ist die psychosomatische Medizin. Besonders mache die Arbeit des Mediziners dabei die Behandlung von Schmerz- und Traumafolgestörungen, so das Magazin.

Interdisziplinäres Team behandelt psychosomatische Erkrankungen

Auch Dr. Maus leitet seine Klinik bereits seit 20 Jahren. „In unserer Klinik behandeln wir das gesamte Spektrum psychosomatischer Erkrankungen mit wissenschaftlich anerkannten Methoden“, erklärt er. Das interdisziplinäre Team setzt sich aus spezialisierten Ärzt:innen, Psycholog:innen, Pflegekräften, Kreativtherapeut:innen, Sozialarbeitenden und Sporttherapeut:innen zusammen.

Foto: CTS/Iris Maurer

Im Zentrum stehen jedoch stets die individuellen Leidensgeschichten des Patienten oder der Patientin. „Um den jeweiligen Bedürfnissen gerecht zu werden, gewährleisten wir eine ganzheitliche und maßgeschneiderte Behandlung.“ Die Klinik für Psychosomatik verfügt über 62 stationäre Plätze, davon 38 auf der Bettenstation und 24 in der Tagesklinik. Sie ist eine der größten psychosomatischen Abteilungen an einem Allgemeinkrankenhaus in Deutschland.

Empfehlungen, Bewertungen, Publikationen und mehr flossen in Erhebung ein

In die Erhebung des „Sterns“ flossen Interviews mit Ärzt:innen und Empfehlungen von Mediziner:innen aus den jeweiligen Fachgebieten ein. Zudem wurden Daten aus Fachveröffentlichungen, Zertifikate und Bewertungen durch Patient:innen erhoben. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnungen, die unseren Anspruch an hohe Qualität im CaritasKlinikum Saarbrücken widerspiegeln“, erklärte die Ärztliche Direktorium Margret Reiter.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung des CaritasKlinikums Saarbrücken