Diese Saarländerinnen treten in Familienedition von „The Biggest Loser“ an

Acht Familien-Duos wollen bei „The Biggest Loser – Family Power Couples“ gemeinsam abnehmen – und darüber hinaus 50.000 Euro gewinnen. Auch ein Mutter-Tochter-Gespann aus dem Saarland tritt bei der Sat.1-Show an.

Natalja (47) und ihre Tochter Jessica (26) wollen bei „The Biggest Loser – Family Power Couples“ abnehmen. Foto: Willi Weber/Sat.1

In der kommenden Woche beginnt auf Sat.1 die Familienedition der Abnehm-Show „The Biggest Loser“. In der „Family Power Couples“-Version kämpfen Kandidat:innen nicht für sich alleine, sondern gemeinsam mit einem Familienmitglied. Je ein Elternteil tritt mit je einem Kind im Alter von 16 bis 26 Jahren an. Dabei haben dennoch alle das gleiche Ziel: Endlich abnehmen und ein gesünderes Leben führen. Für das Paar, das am meisten Gewicht verliert, winken außerdem 50.000 Euro Siegprämie.

Mutter und Tochter aus Kastel bei „The Biggest Loser“

Mit dabei sind auch Natalja (47) und ihre Tochter Jessica (26) aus Kastel in der Gemeinde Nonnweiler im Saarland. Beruflich kümmern sich beide um andere Menschen. Während Natalja als Stationshilfe im Pflegeheim arbeitet, ist Jessica noch in der Ausbildung. Jetzt wollen sich die beiden Saarländerinnen auch mal um sich selbst sorgen. Nach mehreren Bewerbungen bei „The Biggest Loser“ haben sie es in die „Family Power Couples“ geschafft.

Natalja und Jessica wiegen zusammen über 230 Kilo

Zusammen bringt das Mutter-Tochter-Gespann ein Startgewicht von 234,9 Kilogramm auf die Waage: Natalja wiegt aktuell 106 Kilogramm, Jessica 128,9 Kilogramm. „Meine Mama ist meine Bezugsperson. Wir wollen in ein neues und gesundes Leben starten und auch zu Hause gemeinsam so weitermachen„, erklärt die Tochter. Sie hofft, bei „The Biggest Loser“ richtig durchzustarten. Auch Natalja mangelt es nicht an Motivation: „Ich weiß, warum ich hier bin: Ich muss wieder fit werden.“

Fünf Wochen Abnehm-Camp auf Naxos

Um das zu erreichen, ziehen die beiden zusammen mit den sieben anderen Paaren für fünf Wochen ins Abnehm-Camp auf der griechischen Insel Naxos. Die Camp-Chefin Dr. Christine Theiss erklärt: „Wie der Name ‚The Biggest Loser – Family Power Couples‘ es schon verrät, geht es diesmal um ganz besondere Paarkonstellationen. Der Zeitraum auf Naxos ist zwar kürzer, dafür die Betreuung noch intensiver.

Fitness-Experte, Arzt und Mental-Coach unterstützen die Kandidat:innen

Neben der ehemaligen Kickbox-Weltmeisterin begleiten die Kandidat:innen auf ihrem Weg auch Fitness-Experte Ramin Abtin und der Arzt und Ernährungsexperte Dr. Christian Westerkamp. In der Familienedition steht ihnen außerdem Mental-Coach Hassina Bahlol-Schröer zur Seite.

Auch die Psyche spielt eine Rolle

Die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin will den Loser:innen helfen, Bedürfnisse zu erkennen und Strategien für ein selbstbestimmtes, gesundes Leben zu entwickeln. „Körper und Geist bilden eine unzertrennbare Einheit. Ist das Verhältnis auf einer Ebene gestört, werden anfangs Warnsignale gesendet. Werden diese missachtet, erkrankt der Körper oder der Geist und im schlimmsten Fall beides“, erklärt sie.

Das erwartet die „Biggest Loser“ in der ersten Woche

Gleich in der ersten Woche stehen darum nicht nur Sporteinheiten und Challenges an, sondern auch ein Mental-Workshop. Den werden die Kandidat:innen auch brauchen, denn bei der ersten Herausforderung werden sie mit Bildern von ihrem alten und neuen Ich konfrontiert.

Wie sich Mutter und Tochter aus dem Saarland im „The Biggest Loser – Family Power Couples“ Camp auf Naxos schlagen, zeigt Sat.1 in sechs Folgen ab dem 30. August 2021. Die Sendung wird immer montags, um 20.15 Uhr ausgestrahlt. 

Saarländer gewann die letzte Staffel von „The Biggest Loser“

Wie man die Show gewinnt, hat in diesem Jahr bereits ein Saarländer vorgemacht. Ole aus Beckingen hält aktuell den Titel „The Biggest Loser“. Seine Geschichte: 80 Kilo abgenommen: So wurde Ole zum „Biggest Loser“ 2021

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der PEPPERSTARK GmbH
– Sat.1