„Körperwelten“ kommt nach Trier

Im kommenden Jahr wird die Ausstellung „Körperwelten“ in Trier gezeigt. Schwerpunkt ist ein wichtiges Organ des menschlichen Körpers.

„Körperwelten“ bringt den Besucher:innen die menschliche Anatomie näher. Foto: Marijan Murat/dpa-Bildfunk

Die umstrittene Ausstellung „Körperwelten“ macht im kommenden Jahr auch in der Großregion Halt. Von Ende März bis Mitte Juli werden plastinierte Körper im Messepark in Trier/Rheinland-Pfalz zu sehen sein.

„Körperwelten – Eine Herzenssache“ wird 2022 im Trierer Messepark gezeigt

Der Name ist Programm: Die Ausstellung läuft unter dem Motto „Körperwelten – Eine Herzenssache“. „Unsere moderne Lebensführung setzt dieses Organ besonders unter Druck, sei es durch ungesunde Ernährung oder Bewegungsmangel“, heißt es im Pressetext. Die Ausstellungsmacher wollen leicht verständlich erläutern, wie bereits kleine Änderungen im Alltag große Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem und den Gesamtzustand des Körpers haben.

Körperwelten-Ausstellung sorgt immer wieder für Aufsehen

Initiator Gunther von Hagens ist seit 1995 mit seinen Exponaten unterwegs. Während die Ausstellungen früher noch für Kontroversen sorgten, sind sie mittlerweile im Mainstream angekommen. Besucher:innen schätzen die Möglichkeit, sich den menschlichen Körper von innen anzusehen.

„Körperwelten“ gastierte auch mal im Saarland: Ausstellungen in Neunkirchen und Saarbrücken

Die Ausstellung „Körperwelten der Tiere“ war 2010 auch im Neunkircher Zoo gezeigt worden. Darin waren auch zwei Elefanten zu sehen, die vom Zoo gespendet worden waren. Die Eintrittsgelder kamen wiederum dem Zoo und seiner neuen Raubtieranlage zugute. 2015 gastierte „Körperwelten – Der Zyklus des Lebens“ in Saarbrücken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von KÖRPERWELTEN (@koerperwelten)

Körperwelten in Trier: Karten erhältlich

Tickets für die Ausstellung „Körperwelten – Eine Herzenssache“ in Trier sind bereits online erhältlich. Erwachsene bezahlen 19 Euro, es gibt Ermäßigungen für Kinder, Jugendliche, Studierende, Gruppen und Familien.

Verwendete Quellen:
– Website von Körperwelten
– Evangelischer Pressedienst
– Wikipedia: Körperwelten