Saar-Tätowierer entwickelt Malbuch – Einnahmen gehen an guten Zweck

Zusammen mit befreundeten Artists hat der Tätowierer Sascha Roth aus Quierschied ein Malbuch für Kinder produziert. Es dürfte nicht nur für Kinder etwas sein.
An dem Malbuch waren fast 50 Tätowierer beteiligt. Foto: Creative Hearts Foundation
An dem Malbuch waren fast 50 Tätowierer beteiligt. Foto: Creative Hearts Foundation

Der Quierschieder Tätowierer Sascha Roth hat zusammen mit Kolleg:innen aus Deutschland und Spanien ein Malbuch für Kinder entworfen. Die Einnahmen gehen an das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar.

Roth und Freunde engagieren sich

Normalerweise sammeln Roth und befreunde Tätowierer:innen die Einnahmen eines bestimmten Tages für einen guten Zweck. Wegen der Pandemie sei das diesmal aber nicht gegangen. Daher habe er die Idee für ein Malbuch entwickelt.

Malbuch mit Tattoo-Motiven

Roth arbeitet im Studio „Deep Rooted Tattoo“. Durch sein gutes Netzwerk innerhalb der Szene habe er schnell 45 Artists gefunden, die Tattoo-Motive für Kinder entwarfen. Die sind zwar kindgerecht, tragen aber trotzdem die ikonische Handschrift des jeweiligen Stils der Künstler:innen. Sicher dürften also nicht nur Kinder Spaß mit dem Malbuch haben.

Zweite Ausgabe nicht ausgeschlossen

Das Buch ist zunächst auf 1.000 Stück limitiert. Im Nachhinein hätten sich noch viele Tätowierer bei Roth gemeldet, die auch gerne mitgemacht hätten. Im Gespräch mit dem „SR“ schloss er eine zweite Ausgabe nicht aus.

„Mein erstes Tattoo – das Malbuch für coole Kids“ – auf einen Blick

Preis: 19,90 Euro plus Versand
Größe: DIN A4
Seiten: 35
Link

Verwendete Quellen:
– Website der Creative Hearts Foundation
– Facebook-Post von Sascha Roth, 16.12.2021
– Saarländischer Rundfunk