Baustelle am Kreisel St. Arnual: Neue Umleitungen ab dem Wochenende

Am Wochenende geht die Baustelle am Kreisel in St. Arnual in ihre nächste Phase. Ab Sonntag werden neue Sperrungen eingerichtet, das hat Änderungen bei den Umleitungen zur Folge.

Die nächste Bauphase beginnt. Foto: dpa-Bildfunk

Die Baustelle am Kreisverkehr an der A620-Anschlussstelle St. Arnual (der sogenannte Daarler Kreisel) geht am Wochenende in die nächste Phase. Das hat die Autobahn GmbH mitgeteilt.

Der Umbau beginnt demnach im Laufe des Samstags (2. Oktober 2021). Mit Rücksicht auf die Unternehmen im Gewerbegebiet Ost werden die notwendigen Sperrungen der Autobahnabfahrt an der Fahrbahn nach Saarlouis und der Zufahrt zur A620 aus dem Gewerbegebiet Ost in Richtung Saarlouis aber erst ab Sonntagnachmittag errichtet.

Umleitungen ändern sich

Bis voraussichtlich Ende Oktober ändern sich die Umleitungen wie folgt:

  • A620 – Ausfahrt aus Richtung Mannheim in Richtung Industriegebiet Ost: über Anschlussstelle Güdingen und Brebacher Landstraße
  • A620 aus Richtung Saarlouis in Richtung Industriegebiet Ost: über die Anschlussstellen Fechingen und Güdingen sowie die Brebacher Landstraße
  • Ausfahrt aus Richtung Mannheim in Richtung St. Arnual: über die Anschlussstelle Bismarckbrücke
  • Verkehr aus Richtung Industriegebiet Ost in Richtung A620 und St. Arnual: über Brebacher Landstraße – Anschlussstelle Güdingen, gegebenenfalls weiter über die B51 und die B406; Verkehr aus St. Arnual nach Industriegebiet Ost: in umgekehrter Richtung

Auffahrt nach Mannheim wieder geöffnet

Rettungsdiensten und Feuerwehren soll die Durchfahrt durch die Baustellen – außer beim Einbau des Asphalts – jederzeit ermöglicht werden, so die Straßenbauer:innen. Parallel zur Teilsperrung des Kreisels an der Richtungsfahrbach Saarlouis wird die Anschlussstelle St. Arnual an der Fahrbahn Mannheim wieder geöffnet. In St. Arnual ist die Autobahn dann in Richtung Mannheim über die Julius-Kiefer-Straße wieder erreichbar.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Autobahn GmbH